Bezirksliga Niederrhein 6 - Spielertrainer von der Gathen rettet seinem Team den Punkt
Frintrop-Derby endet Unentschieden

SC-Trainer Kai von der Gathen half seiner Mannschaft auf dem Platz aus - mit Erfolg.
  • SC-Trainer Kai von der Gathen half seiner Mannschaft auf dem Platz aus - mit Erfolg.
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Am Sonntag wurde wieder Fußball gespielt. Auf dem Spielplan der Bezirksliga stand das Derby zwischen den Frintroper Bezirksligisten.  Jedoch verließ weder der SC Frintrop noch die Adler Union Frintrop die Bezirkssportanlage am Wasserturm als Sieger.

Rund 300 Zuschauer verfolgten die Partie zwischen den Hausherren der Adler Union Frintrop und dem Gast SC Frintrop. Beide Mannschaften hatten am neunten Spieltag Pleiten eingefahren und agierten in der Anfangsphase dementsprechend vorsichtig. Bis in die 40. Spielminute mussten sich die Zuschauer gedulden, ehe ein Schuss seinen Weg in die Maschen fand. Das erste Tor der Partie sollte den Gastgebern gehören: Adler Unions Tommy Groll erzielte den Führungstreffer fünf Minuten vor dem Pausenpfiff (40.). Grolls elfter Saisontreffer sollte auch gleichzeitig den Halbzeitstand markieren.

Spielertrainer von der Gathen rettet Punkt

Nach Wiederanpfiff glich der SC Frintrop aus. Spielertrainer Kai von der Gathen, der bereits zum sechsten Mal seine Schützlinge auf dem Platz unterstützte, erzielte das 1:1 (49.). Die Elf von Trainer Matthias Hülsmann schlug postwendend zurück und Yannick Reiners stellte in der 50. Minute mit seinem Treffer zum 2:1 für die Adler den alten Abstand wieder her. Doch der SC, der seine letzten drei Partien verloren hatte, wollte mehr und pochte auf den neuerlichen Ausgleich, der in der 69. Minute fallen sollte. Wieder war es von der Gathen, der den SC Frintrop jubeln ließ. Von der Gathens siebter Saisontreffer stellte den 2:2-Endstand dar, denn in den verbleibenden 20 Minuten des Derbys sollte keiner Mannschaft eine entscheidende Aktion gelingen. Durch das Remis rutscht die Adler Union in der Tabelle um einen Platz ab und fährt am kommenden Sonntag, dem 13. Oktober, als Tabellenachter zum SC Werden-Heidhausen. Der SC kann durch den Punktgewinn den zehnten Tabellenrang verteidigen und empfängt am Sonntag den VfB Bottrop am Schemmannsfeld.

Autor: Philipp Steinbrink

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.