Frauenfußball: Noch läuft nicht alles rund in der Liga
Torloses Unentschieden - SGS Essen bleibt auch gegen den SC Freiburg zu Hause weiter sieglos

Nicole Anyomi hatte die dickste Möglichkeit für die SGS.
4Bilder
  • Nicole Anyomi hatte die dickste Möglichkeit für die SGS.
  • Foto: Uli Bangert
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Auch am 9. Spieltag gab es für Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen im heimischen Stadion keinen Sieg. Gegen den SC Freiburg, der aktuell von Ex-SGS-Coach Daniel Kraus trainiert wird, kamen die Essenerinnen über ein 0:0 nicht hinaus. Damit wartet die Mannschaft nach wie vor auf den ersten Heim-Dreier in der aktuell Saison. Vor allem die Chancenverwertung der Ruhrstädterinnen ließ zu Wünschen übrig. 

Den ersten Torschuss seitens der Essenerinnen gab es bereits in der zweiten Minute als Offensivakteurin Nicole Anyomi aus kurzer Distanz das Tor verfehlte. Ungefähr fünf Zeigerumdrehungen später legte Jacqueline Klasen im Strafraum ab auf Jana Feldkamp, die ebenfalls knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei schoss. 

Vereinzelt gab es in der ersten Hälfte auf beiden Seiten die ein oder andere Möglichkeit. Anyomi spielte sich im Zentrum frei und legte im Sechzehner ab auf Klasen, die den Ball jedoch vertändelte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte die SGS den Druck nach vorne noch leicht, es ging aber mit einem 0:0 in die Kabinen. 

Am Samstag Derby gegen den MSV Duisburg 

Die wohl dickste Möglichkeit in der zweiten Hälfte hatten die Essenerinnen durch Anyomi, die nach einem Zuspiel komplett frei vor Torhüterin Lena Nuding auftauchte, jedoch Nerven zeigte und den Ball direkt in die Arme der Keeperin schoss (65.).  Eine weitere gute Chance gab es durch Jill Baijings, die aus linker Position nur das Außennetz traf (78.). Und auch Carlotta Wamser vergab in der Schlussphase (84.) völlig freistehend. Aufreger kurz vor dem Abpfiff: Jana Feldkamp wurde wegen Meckerns mit Gelb-Rot vom Platz geschickt. 

Insgesamt ließen die Essenerinnen viele klare Möglichkeiten ungenutzt und mussten sich letztendlich mit einem 0:0 zufrieden geben. Damit wartet die Mannschaft von Trainer Markus Högner weiterhin auf den ersten Heimsieg. 

Das nächste Spiel steht für die SGS Essen bereits am kommenden Sonntag an: Dann geht es im Derby gegen den MSV Duisburg. Anpfiff im PCC-Stadion ist um 18 Uhr.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen