Sparkassen-Azubis tragen Gummistiefel statt Pumps

Freude bei allen Beteiligten nach getaner Arbeit: Der Einsatz der Sparkassen Azubis an der Möllhovenschule hat sich gelohnt.
6Bilder
  • Freude bei allen Beteiligten nach getaner Arbeit: Der Einsatz der Sparkassen Azubis an der Möllhovenschule hat sich gelohnt.
  • Foto: Debus-Gohl
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Der Dienstbeginn für 24 Auszubildende der Sparkasse Essen war – vorsichtig formuliert – ungewöhnlich. Statt glänzender Lederschuhe, Kostüme oder Krawatten prägten Sicherheitsschuhe, Blaumänner und Helme das Bild, denn an der Möllhovenschule in Borbeck sollte der Spielplatz renoviert und erweitert werden.

Die Baumeister des Spielplatzes „Reise um die Welt“ waren die Auszubildenden des Jahrganges 2011, die seinerzeit das Spielparadies erfolgreich geschaffen haben. „Damals wie heute geht es aber nicht primär um unsere handwerklichen Fähigkeiten. Hier lernen unsere Nachwuchskräfte, wie sie am besten in einem Team und mit anderen Teams zusammenarbeiten können und wie man an komplexe Aufgabenstellungen herangeht, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen“, erläutert Carolin Vienken, Ausbildungsleiterin der Sparkasse Essen.

60 laufende Meter Robinienholz

Und komplex war die Aufgabenstellung durchaus. In Zahlen: Der Spielplatz „Reise um die Welt“ besteht aus sieben einzelnen Spielwelten, die zusammen eine große Spiellandschaft für die rund 150 Schüler der Möllhovenschule und, nach Schulschluss, die Nachbarskinder ergeben. Zum Ausbau sowie zur Renovierung lagen rund 60 laufende Meter Robinienholz, 60 Quadratmeter Lärchenbretter, 70 laufende Meter Douglasienbalken, unzählige Quadratmeter Terrassendielen und Siebdruckplatten sowie tausende Schrauben, Erdanker, Nägel, Klettergriffe, Taue, Netze, Farbeimer u.v.a.m. bereit.
„Es bedarf einer genauen Planung und fortwährender Abstimmung, wie man mit den vorhandenen Ressourcen umgeht, um alle Ziele in der vorgegebenen Zeit zu erreichen. Und letztlich wollen die Auszubildenden vor allem die Kinder glücklich machen“, sagt Andreas Bostroem, der mit seinem Team die Arbeiten für die Marburger Firma ALEA (Anders Lernen durch Erfahrung und Abenteuer) betreut.

Schüler bedanken sich mit kleinen Geschenken

Zur offiziellen Übergabe an Projekttag vier erstrahlte alles TÜV-geprüft im neuen Glanz. Gemeinsam mit der Schulleiterin Iris Marx dankten Oberbürgermeister Thomas Kufen und Sparkassenchef Helmut Schiffer im Rahmen einer Feierstunde an der Möllhovenschule den Auszubildenden für ihr Engagement. „Sie haben das Werk ihrer Vorgänger zukunftsfest gemacht und die Attraktivität der spielerischen Weltreise erhöht. Ein tolles Ergebnis und eine hervorragende Basis für abwechslungsreiche Schultage“, betonte Schiffer. Die Schüler dankten den Auszubildenden, den Ausbildern und dem ALEA-Team mit kleinen Geschenken, Liedern und Leckereien für ihr Engagement und erstürmten ihren neuen Spielplatz. 

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen