28 Kinder nahmen Einladung zum Bastelnachmittag in der Alten Cuesterey an
Dicke, rote Kerzen - aber alle selbstgemacht

Mit Wachsplatten und Motiven aus Serviettentechnik verzierten die Kids die Kerzen.
  • Mit Wachsplatten und Motiven aus Serviettentechnik verzierten die Kids die Kerzen.
  • Foto: cHER
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Elo Drese vom Kultur-Historischen Verein Borbeck strahlt. Und mit jedem Kind, das an diesem Nachmittag durch die Tür der Alten Cuesterey in Borbeck tritt, wird ihr Lächeln breiter.

28 sind es am Ende, die rund um die beiden großen Tische im Erdgeschoss des Kulturhauses am Weidkamp 10 sitzen und es kaum erwarten können, loszulegen. Mit der Auswahl an Motivplatten, dem Ausstechen von Wachsornamenten, dem Gestalten, Bemalen und Verzieren.

Anna entscheidet sich für Gold

Eleonore Drese hatte die Idee zu dem Bastelnachmittag. "Motiv-Kerzen gestalten" war das Angebot überschrieben. Damit die Kids bei kniffeligen Arbeiten die notwendige Hilfestellung bekamen, hatte die Kassenwartin des KHV mit Elke Rozga und Josef Simon für Verstärkung gesorgt.
Anna hatte sich schon im Vorfeld mit dem Thema Kerzen beschäftigt. "Ich hab im Internet geschaut und war mir sicher, dass ich in jedem Fall etwas mit Gold machen wollten. Auf einer weißen Kerze sieht das edel aus", erzählt die junge Dame. Und bei den Motiven wird sie schnell fündig. Goldene Engel und Sterne machen ihre Kerze zu einem echten Hingucker. "Das wird unsere Weihnachtskerze", verrät sie weiter. "Die werden wir am heiligen Abend anzünden."

Mädchentreff bastelt mit 

Martina Spies vom Borbecker Mädchentreff hat die Einladung in die Cuesterey gerne angenommen. "In unseren Räumen gibt es am Mittwochnachmittag kein Programm", erklärt die Leiterin der Einrichtung in den Jugendräumen von St. Dionysius. Doch viele Mädchen hatten Lust, auch außer der Reihe kreativ zu werden. Deshalb wurde der Cuesterey-Besuch kurzerhand miteingeschoben.
Elena und Laura sind schon fertig mit ihren Kerzen. "Dürfen wir noch weiterbasteln? Wir würden gerne auch noch für die Oma eine Kerze machen", schauen sie Eleonore Drese erwartungsvoll an. Und die hat vorgesorgt. "Es sind ausreichend Kerzen da", versichert sie. Da darf sich auch die Oma am heiligen Abend auf ein selbstgebasteltes Präsent unter dem Baum freuen.

Spinnen am 2. Advent

Am zweiten Adventssonntag wird in der Alten Cuesterey gesponnen. Von 15 bis 18 Uhr zeigen Birgid Dryden, Christiane Koch-Eichenberg, Anna Wessel und Annett Witteler am 9. Dezember, was man mit Handspindel und Spinnrad so alles anstellen kann. Mitmachen und ausprobieren sind ausdrücklich erwünscht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen