Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?
Jüngste Handballer steigen auf

Mit 1:2 unterlagen die Mintarder A-Junioren der ESG. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Mit 1:2 unterlagen die Mintarder A-Junioren der ESG.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Kettwiger und Mintarder Nachwuchses. Die jüngsten Handballer des Kettwiger SV durften über den Aufstieg jubeln.

Im letzten Spiel der Vorrunde siegte die Kettwiger E-Jugend nämlich gegen die DJK Altendorf 09 mit 30:6 Toren und belegte souverän den ersten Tabellenplatz. Belohnt wurde das Team mit dem Sprung in die Kreisliga, wo man zeigen möchte, dass man zu recht dort hin aufgestiegen ist. Die Tore warfen Carl Groppe (10), Tom Dalton (7), Marie Siebrecht (6), Till Jansen (3), Moritz Rave (3) und Lukas Wulfert.
Die D-Jugend bekam es mit dem TuSEM II zu tun. Mit 13:10 aus Sicht des TuSEM wurden die Seiten gewechselt. Nach einer Umstellung in der Abwehr kam Kettwig nun besser zurecht und kämpfte sich Tor um Tor heran. In der 31. Minute konnte Leander Wehmeyer den Ausgleich erzielen. Mit konzentrierter Abwehrarbeit und hervorragend haltenden Torhütern wurde das Spiel gedreht. Als Amadea Thiel Sekunden vor Schluss den 20:19-Siegtreffer erzielte, war auf Bank, Spielfeld und Tribüne kein Halten mehr. Es trafen Justus Elter (11), Amadea Thiel (4), Leander Wehmeyer (4) und Chi Hin Ho. Mit diesem Sieg endete die Vorrunde der Kreisliga mit einem hervorragenden dritten Platz.

Das Heft in die Hand genommen

Die C-Jugend konnte gegen die SG Tura Altendorf von Anfang an das Heft in die Hand nehmen. Gegen erneut körperlich stärkere Gegner ging Kettwig mit schönen Spielzügen schnell in Führung und führte zur Pause mit 10:5. Nun konnte der Vorsprung immer weiter ausgebaut werden und ein ausgezeichnet aufgelegter Torwart Nick Möllmann brachte die Gegner zum
Verzweifeln. Am Ende stand dann ein verdienter 22:13-Sieg nach Treffern von Anton Waider (10), Ben Hesse (5), Justus Elter (3), Justus Meyer (2) und Leander Wehmeyer (2).
Die männliche B-Jugend musste in aller Herrgottsfrühe zur DJK Adler Bottrop 07 reisen. Das Spiel wogte hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Mit 10:10 wurden die Seiten gewechselt. Mitte der zweiten Hälfte gelang es den Kettwigern zwar, sich auf 19:13 abzusetzen. Doch dann ließ die Konzentration nach und die Bottroper kamen wieder heran. Kurz vor dem Ende fiel der 24:24-Ausgleich. Die Tore erzielten Henry Ernst (13), Anton Waider (4), Ben Hesse (3), Linus Beer (2), Jan Aryus und Fynn Kösters.

Endspiele erreicht

Die Fußballerinnen der DJK Mintard haben die Endspiele des Essener Kreispokals erreicht und sich damit auch für den Niederrheinpokal qualifiziert. Die U17 Mädchen bezwangen den FC Kray. Nach frühem Rückstand trafen die Mintarderinnen bis zum Pausentee fünfmal. Nach dem Seitenwechsel drückte Kray und verkürzte auf 3:5, doch Mintard gab die richtige Antwort mit zwei weiteren Treffern. Erfolgreich waren Melissa Greding (3), Alina Jasny (3) und Joelina Schuster. Im Endspiel wartet der SC Werden-Heidhausen. Die U15 Mädchen konnten mit einem 3:1-Sieg bei der SuS Niederbonsfeld ihr Halbfinale gewinnen. Die Tore erzielten Greta Grüning (2) und Feline Kalthoff. Nach einer überragenden ersten Halbzeit verwaltete das Team das Spiel und zog souverän ins Endspiel gegen den FC Kray ein. Die Finalspiele steigen am 11. Juni 2020.
In der Niederrheinliga gab es für die U17 Mädchen eine verdiente 1:4-Niederlage gegen DJK Rhede. Den Mintarder Treffer erzielte Tine Friedemann nach wenigen Minuten. Mintard fand gegen einen stark aufspielenden Gegner nicht ins Spiel. Bei den Gastgebern klappte sehr wenig und die seltenen Torabschlüsse wurden unkonzentriert vergeben. Rhede ging bis zur Pause mit 2:1 in Führung und baute diese mit zwei Toren in der Schlussphase noch aus. Für die U15 Mädchen gab es im letzten Spiel der Leistungsklasse einen weiteren Erfolg. Mit 6:2 wurde Bayer Wuppertal bezwungen. Nach der Winterpause geht es für das blau-weiße Team in der neu geschaffenen Niederrheinliga weiter.

Knapp vor Abstiegsrängen

In der Leistungsklasse kommen die Mintarder A-Junioren einfach nicht auf die Füße und verloren gegen die ESG. Zwar konnte Tim Triebel kurz vor der Pause auf 1:2 verkürzen, doch im zweiten Durchgang fielen keine Treffer mehr. Die Blau-Weißen liegen einen Punkt vor den Abstiegsrängen.
Die Kettwiger B-Junioren waren spielfrei, da der Gegner aus Niederbonsfeld nicht antrat. Die blau-weißen B-Junioren besiegten den SC Werden-Heidhausen II mit 5:2 Toren. Gegen Tabellenführer TuS Holsterhausen wird es jetzt schwer.
Die Mintarder C-Junioren besiegten die ESG II deutlich mit 7:0 und liegen weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz mit nur zwei Zählern Rückstand auf den Spitzenreiter. Ihre Kettwiger Altersgenossen hatten bei Teutonia Überruhr etwas Pech, unterlagen knapp mit 2:3 Toren und mussten den Gegner in der Tabelle vorbeilassen.

Mit 1:2 unterlagen die Mintarder A-Junioren der ESG. 
Foto: Bangert
Die Blau-Weißen kommen in der Leistungsklasse einfach nicht auf die Füße. 
Foto: Bangert
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.