Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?
Mintarder Mädchen nehmen es mit den Großen auf

Die U15 Mädchen der DJK Mintard spielten gegen Bundesligateams. 
Foto: privat
  • Die U15 Mädchen der DJK Mintard spielten gegen Bundesligateams.
    Foto: privat
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Kettwiger und Mintarder Nachwuchses. Die U15 Kickerinnen der DJK Mintard nahm es mit den großen Namen auf.

Beim Tabellenführer Bottrop begannen die C-Handballerinnen des Kettwiger SV durchaus mutig. Als sie in der 15. Spielminute zum 5:5 ausgleichen konnten, schien sogar eine Überraschung möglich. Aber ehe man sich’s versah, lag Kettwig mit 5:15 hinten. Am Ende sprang ein souveräner 24:11 Sieg für den Spitzenreiter heraus. Die Tore warfen Lina Brück (4), Clara Essner (3, Selina Goldschmidt (2)und Nele Moellmann (2). Die Kettwiger Mädchen liegen nach der Hinrunde mit 13:7 auf einem tollen vierten Tabellenplatz und wollen nun gegen die JSG A09 / Phönix erfolgreich weitermachen.

Große Augen gemacht

Die U15-Fußballerinnen der DJK Mintard folgten einer Einladung nach Hannover und nahmen am „Magic Moments Cup“ teil. Schon das Teilnehmerfeld mit insgesamt 20 teilnehmenden Teams sorgte bei den Spielerinnen für große Augen. Mit Werder Bremen, VfL Wolfsburg, Hannover 96, Hamburger SV und Union Berlin waren sogar Vereine teil, von denen man sonst nur in der Sportschau hört. Gegen den Gruppenfavoriten Wolfsburg schnupperte die DJK sogar kurz am Sieg und hatte eine sehr gute Torchance. Doch nun zeigten die Wolfsburger Mädchen ihre Klasse und erzielten mit einem schnellen Konter ihrerseits den Führungstreffer. Letztlich wurde es ein respektables 0:2 aus Mintarder Sicht. Die nächsten Spiele konnten gewonnen werden. Gegen den FSV Gütersloh gab es ein 2:0 und gegen Einbeck sogar einen 4:0 Erfolg. Nun ging es gegen den TSV Okel. Mit dem einzigen schwachen Auftritt und einer 0:2 Niederlage verpasste Mintard den Sprung in die Top-Ten des Turniers. In ihrer Platzierungsgruppe dominierten die Mintarder Mädchen alle Spiele und siegten gegen Hannover 96 U13, SVG Göttingen und SV Burg Gretesch jeweils mit 1:0 Toren. Der SV Einbeck wurde mit 5:1 bezwungen. Die Treffer teilten sich Greta Grüning (5), Alicia Schäfer (2), Tine Friedemann, Philina Geppert, Paula Letmathe, Carolin Mai, Filippa Rube und Lenja Simos.

Gegen die Fohlen

Die Truppe von Trainer Marvin Robert testete gegen Borussia Mönchengladbach und erreichte ein sehr gutes torloses Remis. Über die volle Spielzeit konnte die Mannschaft spielerisch, kämpferisch und läuferisch überzeugen. Mintard hatte vor allem im ersten Abschnitt ein paar gute Chancen, um in Führung zu gehen. Auf Gladbacher Seite gab es ein paar Schüsse aus der Distanz, die aber nicht wirklich gefährlich wurden. So war das Unentschieden am Ende durchaus leistungsgerecht.
Aber auch die Herren der Schöpfung überprüften ihre Form im noch jungen Jahr. Die Mintarder C-Junioren setzten sich im Mülheimer Stadtpokal mit 16:0 beim Dümptener TV durch. Auch die blau-weißen D-Junioren hatten ein Erfolgserlebnis zu vermelden. In einem engen Spiel wurde bei der Hallenwinterrunde Ligakonkurrent SC Werden-Heidhausen knapp bezwungen. Durch einen Sieg über JuSpo Altenessen zogen die Schützlinge von Trainer Mathias Lierhaus in die nächste Runde ein. Die C-Junioren des FSV Kettwig lagen beim Testspiel in Essen-West bereits mit 2:5 hinten, konnten aber mit einer energischen Schlussoffensive noch ausgleichen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen