Katernberg: Polizei nimmt zehn mutmaßliche Dealer fest

Nach langwierigen Ermittlungen nahmen Essener Polizisten am frühen Morgen des 8. Mai zehn mutmaßliche Drogendealer in Katernberg fest. Dies teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.
Seit September ermittelt eine Kommission gegen Straftäter (24 - 40 Jahre), denen vorgeworfen wird, mit Marihuana und Kokain zu handeln und Diebstähle zu begehen. Nun wurden Wohnungen, Garagen, Kleingärten sowie ein Lebensmittelgeschäft und ein Internetcafe durchsucht. Die Fahnder stellten ca. 5,5 kg Marihuana und mehrere 100 Gramm Kokain sicher. Ebenfalls beschlagnahmt wurden neun Rolex-Uhren, eine Breitling-Uhr, Dupont-Feuerzeuge und die hochwertigen Autos, die die mutmaßlichen Täter nutzten, u.a. ein Porsche-Cabrio und ein C 63 AMG Mercedes, der einen Zeitwert von 165.000 EUR haben soll. Gegen zehn Personen bestand bereits Haftbefehl. Sie konnten alle festgenommen werden.
Wie die Polizei erläutert, handelten die Männer arbeitsteilig und hatten sich zu mehreren Banden zusammengeschlossen. Sie führten Marihuana und Kokain aus den Niederlanden ein, lagerten, streckten und portionierten die Drogen und verkauften sie an Zwischenhändler und Endabnehmer. Dafür benutzten sie überwiegend einen VW-Golf und einen Opel Corsa, mit dem sie durch Katernberg fuhren.
Als die Polizei in den Morgenstunden in einem Mehrfamilienhaus die Festnahme vorbereitete, verließ ein Hausbewohner seine Wohnung fluchtartig - allerdings aus dem Fenster der 1. Etage. Er verletzte sich am Bein und musste ärztlich versorgt werden. Anschließend erfuhr er, dass nicht seine, sondern eine Nachbarwohnung Ziel der Ermittler war.
Die Ermittlungen dauern an.

Autor:

Lokalkompass Essen-Nord aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen