Rauchmelder können Leben retten.

10Bilder

Rauchmelder können Leben retten - eine Aktion in Kooperation mit dem Jugendhilfe Netzwerk
Das Aktionsbündnis sicheres Altenessen( AsA) , der Verein „Care for Children e.V.“ und die Jugendfeuerwehr Essen planen eine gemeinsame Aktion zum präventiven Brandschutz für Kinder, am Mittwoch, den 11.12.2013, um 15.00 Uhr, auf dem Gelände der Zeche Carl in Altenessen.
Die Idee entstand in der libanesischen Frauengruppe des AsA nach einen gemeinsamen Besuch der Brandschutzbeauftragten und Susanne Skorzik von der Polizei( Kontaktbeamtin muslimische Institutionen), die festgestellt haben, wie häufig der Brandschutz in Familien mit Kindern vernachlässigt wird. „Die Frauen wollen alle Eltern und Kinder für dieses Thema sensibilisieren“, so Ivan Gersic vom Jugendamt, der sich freut, dass es libanesische Eltern sind, die dieses Projekt im Stadtteil angestoßen haben.
In der Vorweihnachtszeit besteht, etwa bei Unachtsamkeit mit dem Adventskranz, technischen Defekten an billigen Lichterketten erhöhte Brandgefahr in Haushalten mit Kindern.
In diesem Jahr ist es mehrfach zu Wohnungsbränden im Stadtteil gekommen, in einigen Fällen wurden dabei Kinder verletzt.
„Unsere Familienhelfer stellen fest, dass gerade in einkommensschwachen Familien Rauchmelder fehlen, häufig fehlt es einfach am nötigen Geld“, so Thomas Rüth vom Jugendhilfe Netzwerk der AWO.
Spontan hat sich Hans-Jörg Klingebiel vom Verein „Care for Children e.V.“ bereit erklärt, 250 Rauchmelder zu stiften. Diese Rauchmelder wird das AsA bei Hausbesuchen in den Familien verteilen und sachgerecht installieren; im Gepäck auch wertvolle Hinweise zum Brandschutz.
Dennis Ittrich von der Jugendfeuerwehr Essen zeigt am Modell das richtig Verhalten für Kinder im Brandfall.

Autor:

Friedel Frentrop aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen