Gelungene Premierenvorstellung des alten Filmklassikers "Charlys Tante"

Anzeige
Schlußapplaus
Essen: Theater im Rathaus | Am 24.11.2017 besuchte ich gemeinsam mit meiner Tochter und meinem Sohn die Premierenvorstellung des Theaterstückes "Charlys Tante" im -Theater im Rathaus- in Essen. Das schöne kleine Theater in der Rathausgalerie mit ca. 300 Plätzen kann man gut und gerne als ein Theater mit Chic und Charme bezeichnen.

Bereits im Foyer des Theaters wurden wir inhaltlich auf das Theaterstück eingestimmt. Vogelstimmen und andere typische Tierurwaldgeräusche drangen aus Lautsprechern an unsere Ohren. Eine gelungene Einstimmung auf die kommenden zwei Stunden. Wie wir später feststellten, spielte das Stück in einem Klimahaus eines Zoos.

Zu Beginn des ausverkauften Stückes fanden sich sämtliche Schauspieler schnell in ihre Rollen ein und spielten natürlich und authentisch. Der Hauptdarsteller Markus Majowski spielte ebenso eine hinreißende CharlysTante wie auch alle anderen Ensemblemitglieder ihre Rollen mit Esprit ausfüllten. Dies merkte das Publikum schnell und lies sich von der Komik mitreißen. Das Engagement der Akteuere steckte an und so sorgten immerwiederkehrende "Running Gags" wie die "Döner Lucia" und "das Land, aus dem die Affen kommen" für herrliche Lachsalven. Kurzweilig wurde das Publikum durch die gesamte Story geführt und man war überrascht wie schnell es in die Pause ging.
Auch wenn man als Zuschauer immer wieder in Versuchung geriet, Ähnlichkeiten mit dem alten Filmklassiker und dem unvergessenen Heinz Rühmann zu suchen, stellte ich zu meinem Erstaunen fest, daß ich nicht emotional rührselig wurde. Im Gegenteil: Diese moderne Inzenierung (die beiden Angebeteten der jungen Freier waren in diesem Fall türkischer Nationalität) war so hinreißend durch die Regiearbeit von Rene Heinersdorff umgesetzt, das man sich gerne in die Neuzeit entführen ließ.
Nach Ende des Stückes hatte ich die Möglichkeit bei der anschließenden Premierenfeier Herrn Majowski und dem ganzen Ensemble viel Glück für die gesamte Spielzeit zu wünschen. Er bedankte sich herzlich und merkte an, daß das Publikum einen guten Beitrag zum gelungenen Start beigetragen hatte.

Fazit: Wir sahen eine beschwingte, frische und moderne Umsetzung des alten Filmklassiker-Originals.
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
Miriam Dabitsch aus Velbert | 30.11.2017 | 23:00  
18.472
Willi Heuvens aus Kalkar | 01.12.2017 | 09:12  
13.908
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 19.12.2017 | 20:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.