Ein Herz für Ziegen - Tag der offenen Tür im Tiergehege Wichteltal

6Bilder

Wenn das Tiergehege Wichteltal seine Pforten öffnet, kennen junge und auch ältere Ziegenfreunde kein Halten mehr. So konnte der Verein Tiergehege Wichteltal bei seinem traditionellen Tag der offenen Tür wieder viele interessierte Besucher begrüßen und sogar zwei neue Tierpatenschaften „an den Mann bringen“.

Eine besondere Geburtstagsfreude machte Rudolf Sellhoff seiner Frau Birgit: Er schenkte ihr eine Patenschaft für eine der Ziegen. Zehn Euro im Monat betragen die Kosten dafür, zahlreiche Ziegen warten noch auf einen Paten.
Seit Ende 2004 kümmern sich die Vereinsmitglieder ehrenamtlich um das Wohlergehen der Ziegen vom Wichteltal und sind dabei dringend auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen, denn ohne finanzielle und materielle Unterstützung ist der Erhalt des Geheges, das es schon seit Anfang der 1960er Jahre gibt, nicht möglich. Neben Kosten für Futter, Stroh, frische Einstreu und die Beheizung der Wasserbehälter im Winter sind Reparaturarbeiten am Stall sowie die Gestaltung und Instandhaltung des über zwei Hektar großen Geheges zu finanzieren.

Spender für einen
Futterautomaten

Aktuell engagieren sich die Tierschützer vom Wichteltal für die Anschaffung eines Automaten für artgerechtes Futter, dazu fehlt allerdings noch ein Spender. Dieser dürfte auch Werbung auf dem Automaten veröffentlichen.
Einen kleinen Wermutstropfen gab es aber doch beim Tag der offenen Tür - mancher Gast suchte vergebens nach dem Bio-Apfelsaft aus der Gärten der Ruhrhalbinsel. Da die Apfelernte diesmal mehr als mager ausfiel, ist der Verkauf des beliebten Apfelsafts in diesem Jahr nicht möglich. Wer dennoch einige Äpfel bereitstellen möchte, kann diese jeden Donnerstag ganztägig sowie samstagvormittags im Wichteltal abgegeben.
Ein Highlight am Tag der offenen Tür war sicherlich der Besuch von Michael Gräff, der mit seiner mobilen Kaffeebar vorgefahren kam. Die Einnahmen an diesem Tag spendete der Tierfreund komplett an das Tiergehege - da schmeckte es gleich doppelt so gut!

Jede Spende zählt:
Der Verein Tiergehege Wichteltal freut sich über jede Spende, sei sie auch noch so klein.

Helfer richten ihre Spende auf das Konto 1313402, BLZ: 360 501 05, bei der Sparkasse Essen. Inhaber: Tiergehege Wichteltal (ggf. auch Christian Voß)

Tierpatenschaften helfen ebenfalls sehr, den Erhalt des Tiergeheges zu gewährleisten. Die Patenschaft für ein Tier kostet 10 Euro im Monat.

Wer Futter für die Ziegen besorgen möchte, wird gebeten, dies vorher mit den Vereinsmitgliedern unter Tel.: 0179/76 18 558 abzusprechen.

Autor:

Niklas Cordes aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.