TV Kupferdreh verliert knapp gegen Werden

TV Kupferdreh 1M - DJK Grün-Weiß Werden 22:23 (13:10)

Viele Handballspiele werden erst sehr spät entschieden. Dass jedoch erst nach dem Ende der regulären Spielzeit der Sieger feststeht, ist eher selten. Dies ereignete sich am Sonntag Nachmittag in der Sporthalle Kupferdreh, wo die erste Männermannschaft des TV Kupferdreh gegen die DJK Grün-Weiß Werden antrat.

Die Anfangsphase des Spiels war ausgeglichen, bis zur Mitte der ersten Halbzeit führte Werden knapp, bis zur Pause konnte sich Kupferdreh jedoch leicht absetzten, gestützt auf einen starken Torhüter Nico Schneider hinter einer funktionierenden Abwehr. Nur der Kreisläufer der Werdener bereitete der Abwehr des TVK Probleme. Nach 30 Minuten stand es 13:10 für Kupferdreh. Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte dann auch der TVK. Auf bis zu 5 Tore konnte sich die Mannschaft von Werner Mackscheidt absetzen, doch Werden gab nie auf und verkürzte den Spielstand, bis das Spiel beim 16:16 wieder ausgeglichen war. Von nun an konnte sich keine der beiden Mannschaften mehr absetzen. Der TVK hatte immer leichte Vorteile, konnte aber die besten Chancen nicht nutzen und so ging es mit einem 22:22 in die Schlussminute: Kupferdreh im Angriff. Ein schöner Spielzug und Linksaußen Matthias Kuth kommt aus guter Position zum Wurf, trifft aber nur das Lattenkreuz, der Ball prallt ab. Werden im Ballbesitz. Es sind noch 20 Sekunden zu spielen. Werden wirft von halbrechts, TVK-Torhüter Nils Keller hält, doch der Schiedsrichter entscheidet auf Freiwurf für Werden. Noch 3 Sekunden. Werden bringt den Ball nicht mehr schnell genug zur Ausführung des Freiwurfs, so wird die letzte Aktion des Spiels ein direkter Freiwurf sein. Kupferdreh stellt allemann in die Mauer, der Werdener Spieler wirft rechts vorbei, Nils Keller, der in der 40. Minute Nico Schneider im Kupferdreher Tor ablöste, hält, doch der Ball trudelt noch ins Tor. Der Schiedsrichter pfeift das Spiel ab, ohne auf Tor zu entscheiden. Es gibt Proteste und Diskussionsbedarf. Der Schiedsrichter schickt alle Spieler beiseite, überlegt kurz und entscheidet nach dem Schlusspfiff auf Tor. Werden gewinnt mit 23:22.

Die 1. Herrenmannschaft verliert also auch ihr zweites Heimspiel mit 22:23. Spielerisch war es bestimmt nicht die beste Leistung der Mannschaft, jedoch verfügte man über die besseren Einzelspieler und hätte einen Punkt am Ende verdient gehabt.

Torschützen TVK: Heiko Hemmer 7, Daniel Veutgen 5, Matthias Kuth 3, Andreas Hemmer 2, Thomas Hautkappe 2, Sven Greiwe 1, Wolfram von der Gathen 1, Jan Gesenberg 1

Für die 1.Mannschaft geht es nun am 6.11. um 17:00 Uhr in der Sporthalle Kupferdreh gegen die DJK Winfried Huttrop weiter, diesmal aber hoffentlich mit einem besseren Ende.

Autor:

Johannes Mohr aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.