Themen bei „Redaktion vor Ort“ (freitags im ICS-Büro, direkt am Kaiser-Otto-Platz)
UPDATE: Superstau auf der Rotthauser Straße - Raser auf der Bochumer Landstraße

Die Beanstandungen oder Anregungen der KURIER-Leser geben wir direkt an den Bezirksbürgermeister Gerd Hampel und somit an die zuständige Bezirksvertretung VII weiter. Foto: Janz
  • Die Beanstandungen oder Anregungen der KURIER-Leser geben wir direkt an den Bezirksbürgermeister Gerd Hampel und somit an die zuständige Bezirksvertretung VII weiter. Foto: Janz
  • hochgeladen von Detlef Leweux

Unser Projekt „Redaktion vor Ort“ im Büro des Initiativkreis City Steele am Kaiser-Otto-Platz wird von den KURIER-Lesern sehr gut angenommen. Zuletzt waren sogar SPD-Ratsfrau Barbara Soloch, SPD-Bezirksfraktionsvorsitzende Michaela Heuser und Bezirksbürgermeister Gerd Hampel vor Ort. So gab es für die Leser, die uns besuchten, gleich Infos aus erster Hand.
Beobachtung unseres Lesers Albert Hallmann: Auf der Rotthauser Straße vor van Eupen gibt es eine Verkehrsinsel (ohne Zebrastreifen), die nach Ansicht viele Leser keinen Nutzen hat.

"Verkehrsinsel" ist
eine Querungshilfe

Außer: Im Berufsverkehr verhindert die Insel, dass die Autofahrer sich in Richtung Freisenbruch und (rechts abbiegend nach Kray) vor der Ampel nicht zweispurig, sondern nur einspurig einordnen können. Lange Rückstaus sind die Folge. Mit diesem Hinweis hatte sich Albert Hallmann auch bei den Kollegen von Radio Essen gemeldet. Jetzt war er enttäuscht, denn er hatte den Eindruck, die Politik würde nicht reagieren.
Doch Gerd Hampel konnte ihm erklären, dass es sich bei der vermeintlichen Verkehrsinsel um eine Querungshilfe für Fußgänger handelt, die z.B. zur Bus-Haltestelle gehen wollen. Deshalb werde jetzt zunächst die Ampelschaltung geändert (Kreuzung Krayer Straße). Hallmann gab auch die Idee: "Zebrastreifen statt Querungshilfe" weiter.

Vor Kita: Raserei auf der
Bochumer  Landstraße

Auf der Bochumer Landstraße wird zu schnell gefahren. Und das auch vor der dort angesiedelten Kita, obwohl Verkehrszeichen zur Vorsicht mahnen. Wir werden demnächst mehr zum Thema berichten, ein Leser hat Fotos gemacht.
HINWEIS: Die Beanstandungen oder Anregungen der KURIER-Leser geben wir direkt an den Bezirksbürgermeister Gerd Hampel und somit an die zuständige Bezirksvertretung VII weiter.

Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.