Ran an die Bälle! Neues Sportprojekt im Campus Sport

Sport und Bewegung sind wichtig für unsere Kinder - wer nur auf der heimischen Couch sitzt und Computerspiele zockt wird nicht nur bequem und unbeweglich, sondern hat auch häufig Schwierigkeiten bei Koordination, Gleichgewicht oder Reaktion. Und so sind viele Eltern bereits in jungen Jahren auf der Suche nach der „richtigen“ Sportart für ihr Kind… Probieren geht hier über Studieren.

VON JULIA COLMSEE

Die heutige Kinderwelt ist keine Bewegungswelt mehr. Die Straßenspielkultur ist aus dem Tagesablauf weitgehend verschwunden. Experten sprechen von Sitzfallen und einer heranwachsenden „Generation @“. Die Bälle werden nicht mehr mit Fallrückziehern, sondern mit Mausklicks in die Tore befördert. Leider weiß man heute, dass aus bewegungsscheuen Kindern bewegungsferne Jugendliche und schließlich bequeme Erwachsene werden. „Das möchten viele Eltern natürlich verhindern. Dabei durchlaufen sie eine wahre Odyssee der Sportvereine“, weiß Diana Hömke, Diplom Sportmanagerin. „Die Kinder können ja häufig weder sagen noch wissen, welcher Sport sie begeistern könnte. So beginnt ein munteres ‚An-und Abmelden‘ in den verschiedenen Sportvereinen. Hier möchten wir helfen. Bei uns kann ihr Kind alle Ballsportarten in Ruhe und ganz ausführlich ausprobieren.“
Das Projekt, das Diana Hömke und ihr Team in den Räumen von Campus Sport, Adlerstraße 10, anbieten stammt ursprünglich aus Heidelberg. „Unter dem Namen ‚Ballschule Heidelberg‘ ist diese Herangehensweise in vielen Städten bereits bekannt“, erläutert Hömke. Das Prinzip lautet: Vom Allgemeinen zum Spezifischen. „Das bedeutet im Klartext, dass bei uns Kinder ab 18 Monate bis zum Ende des Grundschulalters in die Welt der unterschiedlichen Ballsportarten eingeführt werden. Bei den ganz Kleinen im Rahmen der Eltern-Kind-Ballschule, darauf folgt die Mini Ballschule und im Anschluss das Ballschul ABC. Ganz langsam bildet sich so bei den meisten Kindern ein Interesse für Fußball, Tennis oder vielleicht Hockey heraus…“ Ab sofort starten die verschiedenen Ballschul-Kurse von Diana Hömke, die zu den unterschiedlichsten Uhrzeiten angeboten werden. „Wir sind da sehr flexibel - rufen Sie uns einfach an!“
Ab Anfang des Jahres sollen die Kurse auch an weiteren Standorten beginnen. Kooperationen mit Grundschulen, Kitas, Kindergärten und Vereinen sind in Arbeit. Einen weiteren Vorteil, so Hömke, hat die Ballschule damit, dass sie auch mobil einsetzbare Übungsleiter hat. Es besteht für Vereine, Kindergärten und Schulen somit die Möglichkeit, Ballschul-Übungsleiter stundenweise u. tageweise zu buchen. Ein kostenloses Schnuppertraining ist jederzeit möglich.
Neben den Ballschulkursen bietet Diana Hömke mit ihrem Team auch weitere (Sport-)Kurse für alle Altersklassen im Campus Sport an, unter anderem. Autogenes Training, Babymassage, Beckenbodentraining mit und ohne Kind, Faszien-Training, Pilates, Rückengymnastik oder Selbstverteidigung.
Am 26. November laden Diana Hömke und Team ab 10 Uhr zu einem „großen Kinder-Tag im Campus Sport“ an der Adlerstrasse ein, bei dem nicht nur die Ballschule, sondern auch die weiteren angebotenen Sportkurse der Sportschule nach Herzenslust ausprobiert werden können.  „Eine kurze Vorab-Anmeldung per Email an info@sport-im-campus.de ist allerdings unabdingbar“, so Hömke, „damit wir die Kinder in verschiedene Gruppen einteilen und sie nach der sportlichen Betätigung entsprechend belohnen können“. Weitere Infos und Anmeldung unter www.sport-im-campus.de. Für Rückfragen steht Diana Hömke als Ansprechpartnerin unter 0201-85788433 oder info@sport-im-campus.de bereit.

Autor:

Julia Colmsee aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.