Bauprojekt "Wohnen am Krupp-Park"
Bernd Schlieper (EBB) erwartet große Veränderungen in Altendorf

"Wohnen am Krupp-Park"
3Bilder

"Durch das Bauprojekt "Wohnen am Krupp-Park" wird es in den nächsten Jahren große Veränderungen in Altendorf geben", so Bernd Schlieper, Vorsitzender der EBB-FDP Fraktion in der Bezirksvertretung III Essen-West. Um die Öffentlichkeit zu informieren, die durch die Bebauung am Rande von Altendorf entsteht, stellte die EBB-FDP Fraktion in der Bezirksvertretung einen Antrag, dass die Verwaltung einen Bericht erstellt, aus dem hervorgeht, welche Infrastukturänderugen / Ergänzungen wirtschaftlicher, verkehrlicher, schulischer und kultureller Art für Altendorf plant. Der Antrag wurde einstimmig von der BV angenommen.
Seit Wochen rattern Bagger, Planierraupen und Bausattelkipper auf dem ehemaligen Krupp - Industriegelände an der Husmannshofstraße / Dickmannstraße in Altendorf. Es wird der Boden der Industriebrache geebnet, planiert, aufbereitet und ausgeschachtet um das Bauprojekt zu verwirklichen. Nach der Erteilung des Baugenehmigung, plant der Investor, die Thelen-Gruppe den Baubeginn noch in diesem Monat. Zweiundzwanzig Mehrfamilienhäuser mit 550 Wohnungen sollen in mehreren Bauphasen, auf einer Fläche von 48.000 m², in 3- bis 7- geschossiger Bauweise errichtet werden.
"Zwar liegt das Neubaugebiet im westlichen Teil vom Statdtbezirk I, der damit um ca. 1.500 Bewohner wachsen wird. Es ist aber zu erwarten , dass die Bevölkerung die Infrastuktur von Altendorf nutzt", meint Bernd Schlieper. Für Kinder plant der Bauträger eine Kindertagesstätte und Spielplatz. Bis heute allerdings ist nicht geklärt, wo die Kinder zur Schule gehen sollen. Auch ist noch nicht ersichtlich, wie die zu erwartende Verkehrsverdichtung in Altendorf und wie die Lösung der Parkraumknappheit aussieht. Ein weiterer Punkt, werden Ladesäulen für E-Autos in den Garagen und an den Parkplätzen im Neubaugebiet installiert? Letztendlich ist auch nicht bekannt, in welcher Form die Müll-Entsorgung erfolgt, durch die altbekannten Mülleimer oder neue Unterflurcontainer. Eine Menge von Fragen, die die Verwaltung beantworten muss, bevor die Neubauten bezogen werden, sagt Schlieper abschließend.

Autor:

Bernd Schlieper aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen