EINS werden im Frieden !
Wir können den Frieden schaffen!

Haben wir Frieden, brauchen wir überhaupt Frieden?
Was genau können wir für den Frieden tun?
Um diese Fragen und weitere Themen der Friedensarbeit zu diskutieren, kamen am 8. Dezember 2018 viele Friedensengagierte und -interessierte zu einem einzigartigen Event in Essen (Ruhr) zusammen. Der Weitblick e.V., eine Organisation, in der sich insbesondere sehr viele junge Menschen engagieren, hatte hierzu in ganz NRW und auf nationaler Ebene eingeladen.

Ob Krieg oder Frieden, wessen Zukunft ist es, über die dabei entschieden wird, und, wer müsste dann eigentlich kämpfen, wenn es Krieg gibt? Sind es nicht in der Mehrheit junge Menschen und deren junges Leben, das sich in diesen Lebensumständen entscheidet? Die Essener Friedensorganisation möchte ganz besonders die vielen jungen Menschen in der Gesellschaft zusammenbringen, um mit einer starken Stimme aktiv für den weltweiten Frieden zu wirken. In diesem Engagement stehen drei Hauptziele im Fokus – erstens: die allgemeine und sachliche Aufklärung, zweitens: die Forderung zur Einhaltung der Menschenrechte und drittens: die Vereinigung der Menschen.

In hochgestimmter Atmosphäre, mit weit über 50 friedensinteressieren Menschen, vorrangig jungen Menschen, mit einem kulinarisch einladenden Buffet und vielen inspirierenden Gesprächen, konnten viele Informationen über die Wichtigkeit der Aufklärungsarbeit und über den Status Quo bestehender Konflikte gehört werden. Unter anderen und im Besonderen haben die Gäste von dem Gastredner, Herr Chong, einen Vortrag über die aktuelle politische Situation hinsichtlich der Friedensarbeit in Südkorea hören können. Herr Chong engagiert sich in Südkorea für die Einhaltung der Menschenrechte und der Religionsfreiheit bzw. möchte mit dieser Öffentlichkeitsarbeit der Aufklärung über unzählige Verstöße und Verletzungen derselben helfen, dass diese Missstände ein Ende finden, und er unterstützt zudem als Berater und Friedensaktivist die Arbeit des Weitblick e.V.. Auch die Geschäftsführerin, Frau Madeleine Reiß, unterstrich in ihrer Rede die Wichtigkeit, sich in der heutigen Zeit für den Frieden zu engagieren und referierte über die Vision des Weitblick e.V.. In einer Diskussionsrunde konnten sich dann auch die eingeladenen Gäste einbringen, so definierte jeder der Beteiligten aus persönlicher Sicht, was und wie man einen aktiven Beitrag für den Frieden in seinem Umfeld wie auch allgemein in der Gesellschaft leisten könnte. Unter den Vorschlägen waren viele bereits bekannte Ideen, aber auch neue und innovative Ideen zu hören, wie z.B. die Etablierung eines neuartigen Netzwerks von Friedensorganisationen, die Definierung und Konzeptionierung eines interdisziplinären Hochschulfachs für die globale Friedensarbeit oder auch die Vernetzung von Journalisten und Politikern. Es war sehr deutlich erkenn- und hörbar, dass die vielen Gäste tatsächlich bereit sind, sich aktiv für den Frieden zu engagieren. Auch die kulturellen Acts der Veranstaltung, wie das gemeinsame Quiz, die literarische Poetry-Darbietung über ein Kind, dass im Krieg aufwächst sowie das gemeinsame Singen des Michael Jackson Klassikers “We are the World“ zum Abschluss fanden großen Anklang und steigerten die einträchtige Atmosphäre. Die vielen Gäste waren sichtlich berührt, unter Gleichgesinnten konstruktiven Austausch für die praktische Friedensarbeit zu erfahren, sich beteiligen zu können, und sie inspirierten sich gegenseitig. Mit viel Lachen und neuen Projekten für die Erreichung des Friedens konnte an diesem Abend aktiv ein gesundes Fundament dafür geschaffen werden. Das sich spontan herauskristallisierte Motto (We are one) war dann der letzte Höhepunkt dieses erfolgreichen Zusammenkommens der vielen Menschen verschiedenster Kulturen und Nationalitäten.

Der Weitblick e.V. organisiert diese Events einmal im Monat. Seien auch Sie dabei und bringen Sie sich in diese wertvolle Friedensarbeit mit ein. Weitere Informationen und mehr finden Sie im Internet unter www.weitblickev.com.

Autor:

Gabriella Diaz aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen