"In Form"-Auszeichnung als Anerkennung und Ansporn
Kinderstiftung Essen: auch 2021 gesunde Kinder im Blick

Kunterbunt aufgespießt und ab in den Mund – so schmeckt gesunde Ernährung.
  • Kunterbunt aufgespießt und ab in den Mund – so schmeckt gesunde Ernährung.
  • Foto: Kinderstiftung Essen
  • hochgeladen von Ingrid Lücke

Ein bunter Teller mit Süßigkeiten und Gebäck gehört in diesen Tagen in vielen Wohnungen zum Inventar. Gesund genascht wird hingegen in jenen Essener Kitas, die am Gesundheitsprogramm „Fünf am Tag – machen Kinder stark“ der Kinderstiftung Essen teilnehmen.
Hier gibt es Möhrenstifte statt Marzipankartoffeln, Obstspieße statt Schokoriegeln und dazu viele Aktionen, die Spaß an gesunder Ernährung vermitteln.
„Ein vorbildliches Projekt zur Ernährungs- und Bewegungsbildung!“, befanden das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie das Bundesministerium für Gesundheit bereits im Jahre 2015. Sie zeichneten die Initiative mit dem "In Form"-Logo aus.

„Fünf am Tag – machen Kinder stark“

Dadurch wurde „Fünf am Tag – machen Kinder stark“ Teil der Kampagne „In Form, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“.
Jetzt freut sich das Team der Kinderstiftung Essen über die Nachricht aus Berlin, dass sie das Qualitätssiegel ein weiteres Jahr nutzen darf. „Das werten wir als Anerkennung und zugleich als Ansporn“, sagt Claudia Hoose, Projektleiterin von „Fünf am Tag – machen Kinder stark“ und Geschäftsführerin der Kinderstiftung Essen.

1.400 Kinder profitieren vom Programm

1.400 Kinder profitieren von dem Programm, mit dem das Ernährungsverhalten der Kleinen schon früh und nachhaltig in die richtigen Bahnen gelenkt wird. Die Kinderstiftung hat es 2010 gemeinsam mit dem Kinder- und Familienbüro der Stadt Essen gestartet. Anlass dazu gaben beunruhigende Erkenntnisse aus den Schuleingangsuntersuchungen: Immer mehr Vorschulkinder fielen durch motorische Störungen sowie Über- oder Untergewicht auf. In einem Modellprojekt unterstützte die Stiftung zunächst jene Kitas mit besonders großem Bedarf mit Geld für den Obst- und Gemüseeinkauf, gesundheitsfördernde Maßnahmen und professionelle Ernährungsberatung.

Zahlreiche Eltern-Kind-Aktionen

In den Projekt-Kitas stehen auch zahlreiche Eltern-Kind-Aktionen auf dem Programm, um die Familien für gesunde Ernährung und mehr Bewegung zu gewinnen. „Wegen der Corona-bedingten Schutzvorgaben war im vergangenen Jahr manches nicht möglich“, bedauert Claudia Hoose, „doch unsere engagierten Fünf am Tag-Kitas haben das Beste aus der Situation gemacht und sich eine Menge einfallen lassen.“ So wurde zum Beispiel eine Bewegungsbaustelle fertiggestellt. Eine Kita versorgte bedürftige Familien mit Obst- und Gemüsetüten „to go“, die Kinder besuchten Bauernhöfe und Wochenmärkte. Andernorts entstand ein schöner nachhaltiger Naschgarten. Die Früchte werden die Kinder im nächsten Sommer selbst ernten können.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen