Allee-Center Altenessen und VKJ luden zum 4. Kinderfest
Altenessener Marktplatz war fest in Kinderhand

Die verschiedenen Hüpfburgen boten den Kindern jede Menge Gelegenheit zum Toben und Herumtollen.  Foto: VKJ
2Bilder
  • Die verschiedenen Hüpfburgen boten den Kindern jede Menge Gelegenheit zum Toben und Herumtollen. Foto: VKJ
  • hochgeladen von Vera Luber

Der Altenessener Marktplatz war am vergangenen Samstag fest in Kinderhand. Das Allee-Center Altenessen und der VKJ, Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V., hatten zum großen Kinderfest eingeladen und die kleinen Besucher ließen sich nicht lange bitten.

Es war die mittlerweile 4. Auflage der großen Kinder-Sause, die traditionell am letzten Samstag vor dem Beginn der Sommerferien stattfindet. Susanne Löbbert, seit August 2018 Center-Managerin des Allee-Center Altenessen, blickt zufrieden zurück: "Für mich hatte das Kinderfest in diesem Jahr Premiere und ich bin begeistert. An diesem Samstag haben wir wieder viele Kinder glücklich machen und zum Lachen bringen können. Insbesondere die große Hüpfburgen-Landschaft, die den Kindern gratis zur Verfügung stand, ist supergut bei den Kids angekommen. Hier konnten die kleinen Festgäste den ganzen Tag lang Spaß haben, ohne dass Mama und Papa ständig das Portemonnaie zücken mussten."
Auch die kostenlosen Spiel- und Bastelangebote, die von den Teams verschiedener VKJ-Einrichtungen gestellt wurden, kamen gut an. So herrschte am Kinderschmink-Stand vom VKJ-Kinderhaus "MitEinander" quasi durchgehend reges Getümmel. Die Sonnencaps, die die Kinder beim Team der VKJ-KiTa "Kleine Oase" basteln konnten, leisteten zwischenzeitlich gute Dienste, wenn die Sonne wieder einmal kräftig schien, und am Stand vom VKJ-Kinderhaus "Tabaluga" konnte man Armbänder anfertigen.
Die Erzieherinnen und Erzieher von der VKJ-Kindertagesstätte "Kleine Riesen" luden auf die Bewegungsbaustelle ein und Radio Essen-Moderator Timm Schröder unterhielt die Gäste von der Bühne aus. Ein Highlight hier war das Kinderquiz "1, 2, 3" mit jeder Menge kniffeliger Fragen rund um die Stadt Essen, das zu jeder vollen Stunde gespielt wurde. "Wie viele Bäume hat Essen?", Welcher Essener Fußballverein spielt in der 1. Bundesliga?" und "Wie viele Spielplätze gibt es in Essen?" waren einige der Fragen, die die prominenten Quiz-Paten, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Chris Werner von der Essener Band "Kuult" und Dr. Ludger Stratmann, von den Kindern beantwortet haben wollten.
Mitmachen lohnte sich, denn für jeden erspielten Ball gab es für die Mädchen und Jungen tolle Preise wie Puppen, Spielzeuge und Gesellschaftsspiele vom Team des Allee-Center Altenessen.
Spannend wurde es dann noch einmal gegen Ende der Veranstaltung bei der Sonder-Verlosung der VKJ-Tombola auf der Bühne. "Wie in den Jahren zuvor gab es wieder 1.000 Preise bei unserer regulären Tombola zu gewinnen, aber auch die Los-Nieten waren von Wert, denn für jeweils 5 Nieten gab es ein Sonderlos", erläutert Mareike Schulz, Pressesprecherin des VKJ und federführend bei der Organisation des Kinderfestes. Zusammen mit der kleinen Glücksfee Rayan und Moderator Timm Schröder brachte Schulz schließlich noch Sondergewinne wie Gutscheine für einen Besuch des NRW-Landtags und einen Riesen-Teddybären unter die Leute, bevor ein schöner, bunter Fest-Tag im Zeichen der Kinder zu Ende ging.

Die verschiedenen Hüpfburgen boten den Kindern jede Menge Gelegenheit zum Toben und Herumtollen.  Foto: VKJ
Am Stand des VKJ-Teams "Jugend & Kultur" bastelte Sozialarbeiterin Ann-Christin Vitzthum (l.) Buttons mit den kleinen Kinderfest-Besuchern.   Foto: VKJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen