„Selbstständigkeit ist weiblich!“: Infotreffen zum BPW-Gründerinnenseminar am Samstag, 29. März 2014

Die kostenfreien Infotreffen zum BPW-Gründerinnenseminar finden am Samstag, 29. März 2014, um 11 und um 14 Uhr im Schloss Schellenberg, Renteilichtung 1, 45134 Essen, im Haus der von Buddenbrock-Gruppe statt.

Seminarstart: 11. Mai 2014

Am 11. Mai 2014 startet dann die Seminarreihe des BPW-Clubs Essen (BPW=Business and Professional Women). Nach einem erfolgreichen Auftakt in 2013 findet sie nun zum zweiten Mal in Essen statt. „Selbstständigkeit ist weiblich!“ wendet sich an Frauen, die gründen wollen. Hier erhalten sie das Rüstzeug.

An acht Wochenenden zur Gründerin: vom Mai bis September 2014

An acht Wochenenden zwischen Mai und September werden die künftigen Unternehmerinnen fit für den Start in die langfristig erfolgreiche eigene Existenz. Sie begegnen anderen Gründerinnen, lernen gemeinsam intensiv und umsetzungsorientiert worauf es ankommt und erhalten persönliches, professionelles Feedback.

Die künftigen Unternehmerinnen werden
• sich als Gründerpersönlichkeit aufstellen,
• lernen, welches ihre persönlichen Ressourcen, Stärken und Ziele sind,
• sich mit passenden Marketing- und Vertriebskanälen vertraut machen,
• erfahren, wie sie sich finanziell gut ab- und versichern,
• die Basics des Rechnungswesens und wichtige Unternehmensstrategien kennenlernen,
• ein Steuer-ABC sowie Kniffe und Hilfen zum Vertragsrecht an die Hand bekommen,
• einen Überblick über ihre Aufgaben und Chancen beim Netzwerken und in der professionellen PR erhalten,
• ihren Businessplan entwickeln, vorstellen und „rund“ machen.

Die acht Dozentinnen vereinen Fachkenntnis und langjährige berufliche Erfahrungen: von der Finanzexpertin und Unternehmensberaterin über die zertifizierte Farb-, Stil- und Image-Beraterin bis zur Rechtsanwältin. Sie alle sind selbstständig.

Das achtwöchige Seminar kostet 299 Euro - inklusive einer Jahresmitgliedschaft im BPW-Club Essen. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.

Mehr zum BPW-Gründerinnenseminar gibt es auf der Homepage des BPW-Clubs Essen.

Kontakt und Anmeldung

Über Fragen und Anmeldungen zum Seminar freut sich BPW-Projektleiterin und Unternehmensberaterin Ute Engel unter engel@bpw-essen.de, Telefon: 0201/40 88-205 oder Mobil: 0176/63 08 29 64.

Zum BPW-Club Essen:

Offen für angestellte und selbstständige
Frauen aus dem Ruhrgebiet
Der BPW Essen ist einer von 44 Clubs mit 1.800 Mitgliedern im Business and Professional Women (BPW) Germany - einem der größten und ältesten Berufsnetzwerke für Frauen in Deutschland.

Der Essener BPW-Club bietet berufstätigen Frauen aus dem gesamten Ruhrgebiet eine Plattform zum Netzwerken. Frauen aus Essen, Bochum, Oberhausen, Duisburg, Gelsenkirchen, Unna und benachbarten Städten treffen sich hier, um sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln und miteinander ins Geschäft zu kommen. Angestellte und selbstständige Frauen sind willkommen, bei den monatlichen Club-Veranstaltungen als Gast hereinzuschauen und Mitglied zu werden.

Autor:

Katrin Block aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.