Fußballer des Ruhrtals mit weiteren Testspielen
Heiße Phase startet

Neuzugang Max Richter traf zum ersten Mal für Werden.
Foto: Bangert
2Bilder
  • Neuzugang Max Richter traf zum ersten Mal für Werden.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die Saisonvorbereitung der Kicker startet in die heiße Phase. Doch wie viele Spieler dürfen denn nun eingesetzt werden bei Testspielen? Große Unsicherheit herrschte bei Vereinen und Fußballverband.

Daraufhin stellte die Staatskanzlei NRW klar, dass in einem Testspiel maximal 30 Akteure zum Einsatz kommen dürfen. Dementsprechend seien ab sofort nur noch maximal vier Spielerwechsel pro Mannschaft möglich. Diese Regelung gelte vorerst bis zum 11. August.

Intensives Spiel

DJK Mintard I gegen TuS Essen-West 81 0:0
Gegen den gut sortierten und unbequem aufspielenden Bezirksligisten aus dem Essener Westen kamen die Blau-Weißen nie richtig zur Entfaltung. Rund 130 Zuschauer sahen in der Mintarder Aue ein intensives Spiel zweier Mannschaften, die sich nichts schenkten. Für Trainer Fabio Audia war das zweite Testspiel eine wichtige Erfahrung: „Die Elf von Christian Mikolajczak hat uns keinen Zentimeter Raum gelassen.“ Der Landesligist zeigte zwar ein gutes Gegenpressing und holte sich viele Bälle schon in der gegnerischen Hälfte. Aber die Gäste von der Keplerstraße waren gut sortiert und machten die sich öffnenden Räume schnell wieder zu. So ergaben sich kaum nennenswerte Torchancen. Der Bezirksligist kaum nur selten vor das Tor der Mintarder. Torhüter Dominic Haas hatte nicht viel zu tun und erlebte einen weitgehend entspannten Nachmittag. So endete das Spiel folgerichtig torlos.
Nun geht es ins traditionelle Trainingslager nach Laer, am Sonntag kommt dann Bezirksliga-Aufsteiger SG Schönebeck in die Aue. Auf der Anlage von RW Mülheim steigt das Kurzturnier um den MWB-Cup. Die Blau-Weißen müssen am Mittwoch gegen den Mülheimer SV ran.

Torreiche Partie

SC Werden-Heidhausen I gegen SuS Haarzopf 3:3
Der Gast aus der Kreisliga versteckte sich nicht und ging nach 35 Sekunden in Führung. Es war beileibe nicht das letzte Mal, dass sich die SC-Hintermannschaft überraschen ließ. Der Bezirksligist nahm die Partie nun in die Hand und erarbeitete sich einige Chancen, die aber allesamt verpufften. Timo Orlic zirkelte das Leder am Torhüter vorbei, traf aber nur den Pfosten. Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Hausherren zumindest in der Offensive konzentrierter. Eine sich gefährlich senkende Flanke von Neuzugang Max Richter überraschte den Keeper, der nur klatschen ließ und so dem spielenden Co-Trainer Stephan Jasberg den Ausgleich ermöglichte. Die Freude währte nur kurz, dann ging Haarzopf wieder in Führung. Kurz darauf bediente der eingewechselte Marius Neef mustergültig Max Richter, der ohne Mühe zum 2:2 traf. Nach Seitenwechsel von Neef zu Orlic stand Denis Naumov frei und brachte den SC erstmalig in Front. In der Schlussminute parierte SC-Keeper Malte Schempershofe zunächst grandios, war aber beim zweiten Versuch der Gäste machtlos.
Am Sonntag geht es für die Truppe um Trainer Danny Konietzko nach Mülheim zum Landesligisten VfB Speldorf.

FSV Kettwig I gegen VfB Speldorf 0:5
An der Ruhrtalstraße wehrte sich der ambitionierte Kreisligist nach Leibeskräften, hatte gegen den prominenten Gegner aber keine Chance. Nach 22 Minuten lagen die Hausherren schon mit 0:3 hinten. Trainer Slavko Franjic hat Testspiele gegen Oberhausener Teams vereinbart. Erst kommt der SC 1920 nach Kettwig, dann geht es zum VFR 08.

So rollts Leder

Donnerstag, 6. August
19.45 Uhr: Schwarz-Weiss Alstaden gegen FSV Kettwig II, Bürgerstraße.
Samstag, 8. August
13 Uhr: DJK Mintard Damen gegen SV Jägerhaus-Linde, Durch die Aue.
Sonntag, 9. August
11 Uhr: FSV Kettwig II gegen TuS Helene, Ruhrtalstraße.
11 Uhr: SC Werden-Heidhausen III gegen FC Kray III, Löwental
13 Uhr: SC Werden-Heidhausen II gegen SuS Haarzopf III, Löwental
13 Uhr: DJK Mintard II gegen SG Schönebeck III, Durch die Aue.
15 Uhr: DJK Mintard I gegen SG Schönebeck, Durch die Aue.
15 Uhr: VfB Speldorf gegen SC Werden-Heidhausen I, Saarner Straße.
15 Uhr: FSV Kettwig I gegen SC 1920 Oberhausen, Ruhrtalstraße.
Dienstag, 11. August
19.30 Uhr: FSV Kettwig II gegen Spvg Schonnebeck II, Ruhrtalstraße.
19.30 Uhr: VFR 08 Oberhausen gegen FSV Kettwig I, Tiroler Straße.
Mittwoch, 12. August
20 Uhr: Mülheimer SV gegen DJK Mintard I, Winkhauser Weg.

Neuzugang Max Richter traf zum ersten Mal für Werden.
Foto: Bangert
Eifrig testen Kettwiger und Mintarder Fußballer. 
Foto: Bangert
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen