100.000 Euro für die Vereine Menschenmögliches und Ehrenamt Agentur Essen
„Christmas Soul“ verzauberte die Gäste

Die musikalischen Gäste brachten bei der Weihnachtsgala "Christmas Soul" das historische Theater zum Beben.
7Bilder
  • Die musikalischen Gäste brachten bei der Weihnachtsgala "Christmas Soul" das historische Theater zum Beben.
  • Foto: Udo Geisler
  • hochgeladen von Frank Blum

Schauspieler Henning Baum und Sternekoch Nelson Müller hatten zur sechsten Auflage der Essener Weihnachtsgala „Christmas Soul“ eingeladen. Diesem Aufruf folgten 1.400 Gäste und hochkarätige Musiker, die den Abend unvergessen machten. Die kompletten Erlöse von etwas über 100.000 Euro fließen in die Projekte der Vereine Menschenmögliches und Ehrenamt Agentur Essen.

Die festliche Stimmung im Colosseum Theater war fantastisch und die musikalischen Gäste brachten das historische Theater zum Beben. Ein Highlight waren die Auftritte von Rolf Stahlhofen feat. Söhne Mannheims, die den Abend mit ihrem Song „Wenn ein Lied“ eröffneten und direkt für einen Gänsehautmoment sorgten. Spätestens bei den Hits „Abenteuerland“, „Lena“ und „Indianer“ von PUR-Frontmann Hartmut Engler riss es die Besucher aus ihren Sitzen und es gab kein Halten mehr. Aber auch die weiteren Musiker, darunter Seven, Flinte und die ehemalige „The Voice of Germany“-Gewinnerin Ivy Quainoo begeisterten das Publikum mit gefühlvollen Songs, Soul-Klassikern und Rock-Nummern. Zum Abschluss sangen die Musiker zusammen mit dem gesamten Publikum und Schirmherren des Abends, Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen, den Weihnachtsklassiker „O Du Fröhliche“.
Die beiden Moderatoren und Gesichter der gastgebenden Vereine Menschenmögliches und Ehrenamt Agentur Essen, Henning Baum und Nelson Müller, führten charmant durch den Abend und lieferten sich nicht nur einen amüsanten Schlagabtausch, sondern betonten auch, wie wichtig es ist, sich sozial zu engagieren.
Im Anschluss an das Konzert verwöhnte Sternekoch Nelson Müller die Gäste mit seinem ausgezeichnenten Catering an zahlreichen Live-Cooking-Stationen, bevor auf der Soul-Party mit DJ-Ikone Phil Fuldner bis tief in die Nacht gefeiert wurde.

100.000 Euro für wichtige Projekte in der Stadt Essen

An diesem Abend wurde außerdem im Rahmen des Konzerts der Preis für besonderes Engagement in Essen vom Rotary Club verliehen. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis ging in diesem Jahr an Martina Heuer vom „Spatzennest“. Martina Heuer prägt seit 1986 den Kinderschutz in Essen. Damals gründete sie mit dem Kinderschutzbund das „Spatzennest“, eine Kindernotaufnahme mit Schlafplätzen. Seit mehr als 30 Jahren setzt sie sich für den Schutz von Kindern auf eine einzigartige Weise ein.
Die Erlöse der Gala fließen in Projekte der Vereine Menschenmögliches und Ehrenamt Agentur Essen. Menschenmögliches unterstützt „Schwere Last von kleinen Schultern nehmen“. An den Kliniken Essen-Mitte gegründet, weitet sich das Angebot der Einrichtung „Schwere Last von kleinen Schultern nehmen“ 2020 auch auf die Uniklinik aus. Derzeit beraten und betreuen vier Familientherapeutinnen die Kinder und Jugendlichen schwer erkrankter Elternteile in allen möglichen Phasen der Erkrankung. Von der Erstdiagnose, über das Rezidiv, die Sterbe- und die Trauerphase. Menschenmögliches erfüllt den Familien, die an die Einrichtung angebunden sind, auch Wünsche. Diese können klein sein, wie ein Kaffeetrinken mit der Familie, oder auch größer, wie z.B. die Realisierung eines Rap-Songs. Ein elfjähriger Junge hatte sich dies nach dem Tod seines Vaters gewünscht. Das Lied hat ihm geholfen, seine Trauer zu verarbeiten.
Die Ehrenamt Agentur Essen fördert mit ihrem Anteil die Mentoring- und Patenprojekte „Tandem“ und „Glückskind“. Dies sind vertrauensbasierte Förderbeziehungen zwischen Ehrenamtlichen und Essener Kindern und Jugendlichen. Angeleitet durch die Ehrenamt Agentur, begleiten die Mentoren die Heranwachsenden als Vorbilder, Mutmacher und Impulsgeber und erleichtern so den Start für einen gelingenden Lebens- und Berufsweg. Die Mentoren schenken ihre Zeit, stehen solidarisch zur Seite und haben ein offenes Ohr für das, was ihre Mentees bewegt.

Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen