Neue Veranstaltungsreihe begeistert im FUNKE Medienhaus
GLOBISTA entdeckt die Welt

Knapp 500 Besucher folgten der Einladung der jungen Reisemarke in den Jakob-Funke-Saal im Essener Medienhaus.
2Bilder
  • Knapp 500 Besucher folgten der Einladung der jungen Reisemarke in den Jakob-Funke-Saal im Essener Medienhaus.
  • hochgeladen von Frank Blum

Mit einer multi-medialen Reise ins Himalaya-Gebirge wurde für dieses Jahr der erfolgreiche Schlusspunkt der neuen Veranstaltungsreihe „GLOBISTA entdeckt die Welt“ gesetzt. Der Fotograf und Reisejournalist Pascal Violo begeisterte die Besucher mit seinen Geschichten und Erlebnissen vom „Dach der Welt“, die er im Jakob-Funke-Saal im Medienhaus Essen präsentierte.

Die neue Veranstaltungsreihe startete am 1. Oktober mit dem faszinierenden Island, das Fotograf Walter Steinberg mit seiner Frau mehrere Monate bereiste. Von Vulkanen, Wasserfällen und heißen Quellen, ging es dann am 17. November weiter in den wilden Westen der USA.

Erlebnisse vom "Dach der Welt"

Am 1. Dezember endete nun die Veranstaltungsreihe mit einem exotischeren Ziel. Die meisten Gäste würden sich selbst wahrscheinlich nie einen Trip durch das Himalaya-Gebirge zutrauen. Deshalb ließen sie sich lieber durch Fotos und Erzählungen zwei Stunden lang in diese mystische Welt entführen. Der österreichische Fotograf Pascal Violo wanderte durch verschneite Pässe und abgelegene Dörfer zwischen den höchsten Berggipfeln der Erde. So konnte er die Schönheit und Seele der Gebirgslandschaft, aber auch die Menschen dieser einzigartigen Region in seinen Aufnahmen festhalten. Er machte außerdem auf sein Herzensprojekt aufmerksam - ein Kinderheim in Nepal, das nach einem Erdbeben wieder neu aufgebaut werden soll. Für die Arbeiten vor Ort spendet er nach jedem Himalaya-Vortrag zehn Prozent seiner Gage.
Insgesamt war die Resonanz auf die ersten drei Termine von „GLOBISTA entdeckt die Welt“ sehr positiv. Knapp 500 Besucher folgten der Einladung der jungen Reisemarke in den Jakob-Funke-Saal im Essener Medienhaus. Viele Reiseinteressierte stellten gezielte Fragen zu Land und Leuten und holten sich Reise-Tipps direkt von den Profis. Auch das anwesende GLOBISTA-Team stand gerne für die zahlreichen Fragen zu Reisewünschen bereit. „Die Qualität der gezeigten Vorträge sowie das Feedback der Zuschauer waren sehr positiv. Zudem zeigten sich viele Besucher bei ihrem in aller Regel ersten Besuch des FUNKE Medienhauses beeindruckt von den neuen Gegebenheiten“, so Pascal Brückmann, Leiter Geschäftsbereich Touristik bei der FUNKE Mediengruppe.
Es wurden Getränke und Snacks verkauft, wodurch Einnahmen von 900 Euro erzielt wurden, die an Viva Con Agua und die Essener Tafeln gespendet werden.
Das positive Feedback und die hohe Nachfrage nach weiteren Terminen zeigen: Foto-Reportagen im FUNKE Medienhaus interessieren die Besucher und wecken Reiselust.

Knapp 500 Besucher folgten der Einladung der jungen Reisemarke in den Jakob-Funke-Saal im Essener Medienhaus.
Ein herzliches Willkommen zu „GLOBISTA entdeckt die Welt“ signalisierte auch die Medientreppe im FUNKE Medienhaus.
Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.