Anwalts Liebling: „Schlag den Raab!“

Dr. Frank Roeser
  • Dr. Frank Roeser
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Frank Blum

TV-Star Stefan Raab gilt als Tausendsassa unter den Moderatoren. Doch nun macht der Essener Rechtsanwalt Dr. Frank Roeser (Foto) ihm - mal wieder - mächtig Druck.
Bereits 2004 musste Raab 70.000 Euro an Lisa Loch zahlen und umgehend seine üblen Späße beenden. Ihr (Lieblings-)Anwalt: Dr. Roeser.
Nun tritt der Essener eine neue juristische Runde an und es schaut ganz danach aus, dass er erneut gewinnen könnte. - „Schlag den Raab!“ mal anders...
„Fick deine Mutter!“ ist der Satz, mit dem Buchautorin Erika Riemann aus Hamburg in der Raab-Show - und inzwischen bei Youtube - bekannt wurde.
Peinlich: Diese Video-Sequenz stammt aus einem Interview, in dem die 79-Jährige ihre langjährigen sexuellen Demütigungen als 16-Jährige in einem russischen Gefangenenlager beschrieben hatte.
Die Seniorin fühlt sich durch Raab erniedrigt und beleidigt.
Und: Sie - und Rechtsanwalt Dr. Roeser - haben gute Chancen, den juristischen Streit (diesmal geht‘s um 35.000 Euro) zu gewinnen. Die Ausstrahlung jedenfalls wurde bereits gestoppt.
Klar ist: Das Video ist ganz einfach geschmacklos und ziemlich ra(a)biat.

Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.