Ab in den Süden
Ferien-Spiel und Spaß im Kinder- und Jugendhaus "Check In"

Im Kinder- und Jugendhaus "Check In" in Essen-Altendorf verlebten die Kinder zwei wunderschöne Sommerferienwochen.
  • Im Kinder- und Jugendhaus "Check In" in Essen-Altendorf verlebten die Kinder zwei wunderschöne Sommerferienwochen.
  • hochgeladen von Carmen Dluzewski

Ferienzeit ist bekanntlich die schönste Zeit – das finden ganz besonders die Kinder, die die ersten zwei Sommerferienwochen im Kinder- und Jugendhaus „Check in“ in Essen-Altendorf verbringen durften.
Langeweile ist kein Thema
Tolle Aktionen hat sich auch diesmal Erzieherin Nadine de Bake gemeinsam mit ihren Juniorbetreuern ausgedacht. So wurde in den Räumlichkeiten gemeinsam gefrühstückt, gekocht, gemalt, gebastelt, gespielt und gechillt. Der zuvor von den Kindern abgestimmte Essensplan wurde vom Einkauf übers Kochen bis zum Abwasch von allen erledigt.
Spiele ohne Grenzen
Nach Herzenslust spielen, ohne Zeit- oder Leistungsdruck machte allen Kindern Spaß. Bekannte und weniger bekannte Spiele wurden ausprobiert und so vergingen die Ferientage wie im Flug.
Ausflüge in den Süden
„Mir hat alles hier sehr gut gefallen“ erzählt Avdush, 11 Jahre. „Besonders toll fand ich es am Seaside Beach am Baldeneysee, an dem wir Sandburgen gebaut haben“. Beim Minigolf konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit beweisen und beim Aktiv-Spielplatz am Bergmannsfeld in Essen-Steele durften die Kinder sich richtig austoben. „Hier mussten wir 10 Stationen durchlaufen und haben Wettspiele gemacht“ erzählt Elmdin, 9 Jahre, begeistert.
Besuch des Freizeitparks Efteling
Eines der Highlights war sicherlich der Besuch des Freizeitparks Efteling in Holland. Viele Attraktionen, Achterbahnen und Themenparks sorgten für unvergessliche Erlebnisse.
Matti, 16 Jahre, ist schon einige Jahre in den Ferien im „Check In“, doch diesmal zum ersten Mal als Betreuer: „Mir macht es riesig Spaß mit den Kindern zu arbeiten“ erzählt er. „Ein tolles Erlebnis zu merken, wieviel Spaß sie haben. Hier entstand mein Berufswunsch Erzieher oder Sozialarbeiter“. Auch der 15jährige Manuel, der der Gruppe seit 9 Jahren treu geblieben ist, freut sich, dass er früher als Kind und heute als Junior-Betreuer dabei sein darf.

Autor:

Carmen Dluzewski aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.