Inselrundfahrt

Anzeige
Friesisch "Söl", die größte nordfriesische Insel
Sylt: Sylt |

Besondere Marienstatue zu Gast auf Sylt

Auf dem Weg zum Bahnhof Westerland, von wo aus die Inselrundfahrt startete, wurde die katholische Pfarrkiche St. Christophorus in Westerland besichtigt.

In der Kirche stand eine ganz in weiß gehaltene Marienfigur, die mit einer goldenen Krone und goldenen Kleiderkordeln versehen war.
Die Marienfigur, die nach den exakten Beschreibungen von drei Hirtenkindern aus Fatima, welchen Maria im Mai 1917 erschienen war, gestaltet worden war, ging von Westerland aus auf eine Reise quer durch die nordfriesischen Gemeinden. Unter anderem machte sie auch auf Föhr und Amrum Station bevor sie wieder nach List zurückkehrte.

Dreharbeiten auf Sylt

Am Bahnhof angekommen zog eine Gruppe von Menschen das Interesse auf sich.
„Nanu, was ist denn hier los?!“ „Ach, guck mal da, den kennen wir doch aus dem Fernsehen!“
Stimmt! Bei dem „erkannten“ Mann handelt es sich um Robert Atzorn. Auf Sylt wurde gerade eine weitere Folge der Krimiserie „Nord Nord Mord“ gedreht. An diesem Tag war eine Szene am Bahnhof aufgenommen worden, am Vortag eine Szene am Standübergang an der Friedrichstraße in Westerland.

Die Rundfahrt führte über Wenningstedt, Kampen, das Wanderdünengebiet und den Königshafen nach List.

Im Hafen von List wurde eine kurze Pause eingelegt. Es bot sich die Gelegenheit, das Kreuzfahrtschiff MS Hamburg, welches an dem Tag vor List auf Reede lag, von Land aus zu bestaunen bzw. zu fotografieren. Mit der MS Hamburg begann auf Sylt die Saison der Kreuzfahrtschiffe. Im Laufe des Jahres werden noch die MS Island Sky, MS Europa, MS Sea Cloud 2, MS Astor und MS Ocean Majesty vor List auf Reede liegen.

Wir stechen in See

Vom Hafen in List ging die Reise über Braderup, Munkmarsch, Keitum und Tinnum weiter in den Süden nach Rantum und Hörnum von wo aus zu einer Kurzseefahrt zur Hörnum Odde „in See gestochen“ wurde. Hierbei bot sich eine weitere, interessante Ansicht des Naturschauspiels der Nordsee.

Von Hörnum aus ging es dann wieder zurück zum Bahnhof in Westerland wo die Tour endete. Ein besonderer Dank geht an den Busfahrer und Inselkenner, welcher mit seinen, teils auf Friesisch, erzählten spannenden Geschichten und Informationen die Fahrt zu einem besonderen Erlebnis hat werden lassen.
2
4
4
4
3
1 4
3
2
1
3
3
4
3
4 3
1 3
1
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
59.628
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 05.06.2017 | 10:21  
67.746
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 07.06.2017 | 11:18  
3.447
Ingrid Geßen aus Essen-West | 07.06.2017 | 11:23  
67.746
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 07.06.2017 | 12:13  
3.447
Ingrid Geßen aus Essen-West | 07.06.2017 | 12:30  
67.746
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 19.06.2017 | 06:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.