Kinder lernen „Stadt“

Als Bürgermeister begrüßte Pfarrer Rolf Neuhaus „seine Bürger“ im Amt und hier wurde auch der Lohn für die Arbeit ausgehändigt.
4Bilder
  • Als Bürgermeister begrüßte Pfarrer Rolf Neuhaus „seine Bürger“ im Amt und hier wurde auch der Lohn für die Arbeit ausgehändigt.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Vier Tage lang erlebten rund 100 Kinder im Rotthauser Gemeindezentrum der evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde eine innovative Kinderbibelwoche.

Mit dabei waren Kinder aus der Offenen Ganztagsschule in Rotthausen und der Feldmark und sie beschäftigten sich mit dem Leben in der Stadt.
Dazu gab es ein Fotostudio, einen Fitness-Raum, eine Bücherei, den Kiosk, einen Obststand und vieles mehr, was zum Stadtleben dazu gehört.
Die Kinder gingen einer „Arbeit“ nach und verdienten dabei „Taler“, die sie dann wiederum ausgeben konnten. Eine Stadtgesellschaft im Kleinen, bei der die Kinder auch etwas über unsere Wirtschaft, die damit verbundenen Berufe und Dienstleistungen erfahren haben.
Am Ende zeigten sich sowohl die Kinder als auch die Organisatoren begeistert von dieser etwas anderen Kinderbibelwoche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen