Sebastian Watermeier SPD
Landtagsabgeordneter Sebastian Watermeier wendet sich erneut an Wirtschaftsminister Pinkwart

Sebastian Watermeier SPD
  • Sebastian Watermeier SPD
  • Foto: SPD - Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Sebastian Watermeier, SPD- Landtagsabgeordneter für den Gelsenkirchener Süden, hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart erneut angeschrieben und um Hilfe angesichts der drohenden Schließung des Traditionsunternehmens Friedrich Geldbach GmbH gebeten.

Bereits im Vorfeld hatte Watermeier aufgrund der Schließungen der Traditionsunternehmen Küppersbusch-Großküchentechnik sowie der Firma Seppelfricke kontaktiert.

„Für Gelsenkirchen ist die Schließung von drei Traditionsunternehmen ein herber Verlust, denn mit ihnen verlieren zugleich qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Region ihre Arbeitsplätze. In meinem Schreiben bitte ich den Wirtschaftsminister um den Beistand der Landesebene bei der Suche nach schnellen und unbürokratischen Lösungen vor Ort.

Die Industrie ist nach wie vor Grundlage der Wertschöpfung in Gelsenkirchen – und dazu gehört der Erhalt von Traditionsunternehmen gerade im aktuell schwierigen wirtschaftlichen Umfeld“, so Sebastian Watermeier.

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen