Polizeimeldung Gelsenkirchen: Versuchtes Tötungsdelikt in Ückendorf +++ Siebenjährige angefahren und Fahrt fortgesetzt ++ Schlägerei mit Messer +++

++ Versuchtes Tötungsdelikt in Ückendorf ++

Am Dienstag, 21. November, gegen 12 Uhr, betraten zwei bislang unbekannte Männer einen türkischen Supermarkt an der Ückendorfer Straße. Nachdem sie sich als Lieferanten ausgegeben haben, trafen sie den 43-jährigen Ladenbesitzer in dessen Büro. Dort kam es aus bisher noch ungeklärter Ursache zu einer Schussabgabe. Der Inhaber wurde am Bein verletzt. Ein zweiter Schuss verfehlte sein Ziel. 
Die beiden Flüchtigen können wie folgt beschrieben werden:
1.Täter: ca. 30 Jahre alt, schlanke Statur, südländisches Erscheinungsbild, schwarzes nach hinten gegeltes Haar, schwarze kurze Jacke (Bomberjacke) und dunkle Schuhe. Zur Tatzeit hatte er einen Rucksack der Marke "East Pack" bei sich. 2.Täter: ca. 40 Jahre alt und von schlanker Statur. Er hatte kurzes, schwarzes, gewelltes Haar und trug einen Vollbart. Bekleidet war er mit einem dunklen Wollmantel, Hemd und Business-Schuhen. Bei der Tatausführung trug er einen kleinen Koffer oder eine kleine Tasche bei sich.

Hinwiese erbeten unter 0209/365-7171 (Mordkommission) oder - 8240 (Kriminalwache).

+++ Siebenjährige angefahren und Fahrt fortgesetzt ++

Am Dienstag, 21. November, gegen 16.55 Uhr, verließ ein siebenjähriges Mädchen aus Gelsenkirchen die Josef-Rings-Schule, um sich auf den Heimweg zu machen. Auf der Brakestraße wollte sie diese in westliche Richtung überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr ein unbekannter Autofahrer mit einem blauen Opel Corsa die Brakestraße in südliche Richtung. Mit seinem Fahrzeug erfasste er die Siebenjährige, die durch den Aufprall zu Boden geschleudert wurde. Nach einem kurzen Gespräch mit der Schülerin, setzte der Mann seine Fahrt fort. Das Mädchen zog sich bei dem Verkehrsunfall Verletzungen zu und verblieb zur Beobachtung stationär in einem örtlichen Krankenhaus. Die Polizei Gelsenkirchen sucht nun Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfallgeschehen machen können. Darüber hinaus bittet sie den Fahrer des unfallbeteiligten Opel Corsa sich zu melden, um den Sachverhalt zu klären. Sachdienliche Hinweise werden unter 365-6221 oder - 8240 erbeten.

+++ Schlägerei mit Messer +++

Am Sonntag, 19. November, gegen 12.40 Uhr, gerieten - laut Polizeibericht - auf dem Heinrich-König-Platz in der Gelsenkirchener Altstadt drei Männer in Streit. Nachdem sich die drei 17-, 25- und 40-jährigen Gelsenkirchener zunächst nur verbal stritten, eskalierte die Situation und mündete in eine handfeste körperliche Auseinandersetzung.

Einer der Männer führte ein Messer mit sich, das im Laufe der Auseinandersetzung wechselseitig eingesetzt wurde. Während der 40-Jährige lediglich leicht verletzt wurde, musste der 17-Jährige mit einer Verletzung am Oberarm in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert werden. Der 25-Jährige blieb unverletzt. Die Ermittlungen über den Grund und den genauen Verlauf der Auseinandersetzung dauern an.

+++ Fünf Verletzte nach Auffahrunfall +++

Ein Auffahrunfall mit Folgen ereignete sich am Sonntag, 19. November, gegen 17.55 Uhr. Ein 21-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen befuhr den Nordring aus Fahrtrichtung Gladbeck kommend in Richtung Buer.

An der Kreuzung Nordring/ Gecksheide fuhr er auf den Wagen eines 21-jährigen Kölners auf, der dort vor der Rotlicht zeigenden Ampel stand.

Die beiden Fahrer und drei Insassen aus dem Wagen des Kölners verletzten sich bei der Kollision, so dass sie mit Rettungswagen zur ärztlichen Behandlung in örtliche Krankenhäuser gebracht werden mussten. Der Kölner, sowie sein 31-jähriger und sein sechsjähriger Mitfahrer konnten nach ambulanter Behandlung die jeweiligen Krankenhäuser wieder verlassen. Der 31-jährige Beifahrer des Kölners und der 21-jährige Gelsenkirchener wurden stationär aufgenommen.

+++ Schwerverletzter Motorradfahrer +++

Am Sonntag, 19. November, gegen 12 Uhr, verlor ein 35-jähriger Gelsenkirchener beim Anfahren auf der Flurstraße die Kontrolle über sein Motorrad. Er rutschte mit seinem Krad in einen geparkten Wagen und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen