Schutzkonzept der Gelsenkirchener Polizei zu den Weihnachtsmärkten

Gelsenkirchen: - "Zu den besucherintensiven Betriebszeiten der Weihnachtsmärkte wird es Präsenzstreifen zur Gewährleistung der größtmöglichen Sicherheit der Besucherinnen und Besucher durch uniformierte Beamtinnen und Beamte geben.

Dabei beziehen wir fortwährend alle aktuellen Ereignisse, auch die kommenden Ermittlungsergebnisse in Bezug auf die Festnahmen vom heutigen Tag mit ein und passen unsere Maßnahmen jeweils an.

Siehe auch hier:

http://www.mik.nrw.de/presse-mediathek/aktuelle-meldungen/aktuelles-im-detail/news/spezialeinsatzkommandos-der-nrw-polizei-nehmen-islamist-fest-innenminister-reul-hintergrund-der.html

  Darüber hinaus werden wir mit verdeckten und offenen Maßnahmen die Kriminalität auf den Weihnachtsmärkten, insbesondere die Taschendiebstähle bekämpfen. Mit der Stadt Gelsenkirchen hat es intensive Gespräche zur Sicherheit auf den Weihnachtmärkten gegeben.

Das Sicherheitskonzept der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter wurde entsprechend überarbeitet. In ausgewählten Bereichen wird es Zufahrtssperren geben. Die abgestimmten Sicherheitsmaßnahmen sind nicht öffentlich, um möglichen Tätern nicht unnötige Hinweise zu geben."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen