Jahrestag der Jugend bei der Spvgg Middelich-Resse 71/81 e.V.
Auf Torjagd in schlabbrigen Trikots beim Piratenturnier

20Bilder

Am vergangenen Wochenende fand in der Resser Mark auf der Platzanlage der Spvgg. Middelich-Resse 71/81 e.V. der „Fluch der Piraten Teil 2“ statt. Der ausrichtende Club lud zum ersten Mal zu diesem Jugendfußball-Turnier ein und knapp 150 junge – und sehr junge - Fußballer aus Gladbeck, Herne, Herten und Gelsenkirchen folgten dem Aufruf ganz offensichtlich sehr gerne.

Die Tribünenstufen an der Platzanlage waren gut gefüllt. Spielerinnen und Spieler, Eltern, Geschwister und Großeltern saßen dort schon früh am Morgen und verfolgen das bunte Treiben auf dem Spielfeld. Einige Väter der Mini-Kicker standen am Rand, hatten sich eigens für diesen Anlass T-Shirts mit dem Logo ihres Vereins, manche Mütter Piraten-Kopftücher ihrer kleinen Piraten der Liga übergeworfen.

Dort, wo´s wichtig ist – auf´m Platz – kämpften gerade die G-Jugendlichen um jeden Ball – geboren in dem Jahr, in dem mit Bayern München letztmals ein deutscher Club die Champions League gewann. Im Rudel eilten die in teils zu großen Trikots und Shorts gekleideten Fußball-Minis dem runden Leder über das Spielfeld hinterher. Vor den beiden Jugendtoren tummelte sich immer wieder eine Traube hoch motivierter Kicker, um im wilden Gestocher das Objekt der Begierde mit einem gezielten Schuss aus der Gefahrenzone zurück auf das Spielfeld – oder idealerweise schnell in Richtung gegnerisches Tor – zu befördern.

Gleichzeitig hallten lautstarke Anfeuerungsrufe über das Spielfeld, die von den an der Seitenlinie stehenden als auch sitzenden Mannschaftskollegen abgegeben werden. Und auch die große Fangemeinde auf den Tribünenstufen trug verbal dazu dabei, dass gerade dieses erste Jugendturnier der Middelich-Resser die besondere Würze erhielt: Spaß und gute Laune standen nämlich am Wochenende im Vordergrund, als die G-Junioren im wertungsfreien Wettbewerb ihre fußballerischen Anfänge demonstrierten.

Medaillen, gravierte Platten und Süßes für die Teilnehmer

Ganz gleich ob Männlein oder Weiblein – alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten nach dem Turnier, eine Medaille mit nach Hause nehmen. Für die Mannschaft gab es diesmal keinen Pokal, sondern die Trainer bekamen eine eigens gravierte Marmorplatte zum Piratenturnier übergeben und für den Heimweg gab es noch eine Dose mit Süßigkeiten für die Kids. Ein ganzer Tisch bei der Turnierleitung diente ausschließlich der Aufbewahrung all´ der kleinen goldfarbenen Trophäen und großen Marmor-Tafeln. „Jeder soll hinterher etwas in der Hand haben und sich als Sieger fühlen“, erklärt Sascha Schadewaldt von der Turnierleitung.

Nachmittags waren dann die E-Junioren beim Wettkampf um Punkte und Tore dran. Das spannende Turnier mit teilweise schon beachtlichen Spielzügen und tollen Toren gewann am Ende das Team des SV Vestia Disteln aus Herten. „Es ist schon toll, dass alle eingeladenen Teams auch zu den Turnieren angetreten sind und wir keine einzige Absage bekommen hatten“, freut sich Jugendleiter Holger Smolinski. „Für uns war das Turnier schließlich eine Premiere.“

Stargast S04-Erwin begeisterte die Besucher

Für große Begeisterung und helle Aufregung bei den jungen Kickern sorgte aber sicherlich auch der Besuch von Schalke-Maskottchen ERWIN, der es sich nicht nehmen ließ, vom Spielfeldrand die Teams anzufeuern, traurige Verlierer auch mal tröstend in den Arm zu nehmen und bei den Ehrungen die Turnierleitung zu unterstützen. Mit gefühlt jedem Besucher des Jugendtages posierte Erwin geduldig für ein Foto und sorgte damit auch bei den mitgereisten Erwachsenen für ihr eigenes Turnier-Mitbringsel.

Tolles Rahmenprogramm während der Turniere

Ein solches Mitbringsel bekamen die Kinder beim Facepainting–Stand des Jugendrotkreuzes oder bei den Airbrush-Tattoos gleich auf die eigene Haut erstellt. Die Jugendfeuerwehr aus Resse mit einem Einsatzfahrzeug und der Spritzwand, eine Piraten-Hüpfburg und klassisches Kunsthandwerk der RUHRPLOTTPERLE sorgten für eine Abrundung des 2. Jahrestages der Jugendabteilung der Spielvereinigung.

.
Auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher hatte die Middelich-Resser Fußballfamilie bestens vorgesorgt. Neben den Medaillen für die Spielerinnen und Spieler gab es am Grillstand das, was Esserinnen und Esser im Allgemeinen und Kinderherzen im Besonderen höher schlagen lässt. Pommes und Bratwurst gehen ja bekanntlich immer! Neben allerlei anderem Kulinarischen in der Piraten-Cafeteria, das bei Veranstaltungen dieser Art üblich ist, stach ein Angebot aber deutlich aus der Masse heraus. Gänzlich unfußballerisch lockte ein Tablett mit super leckeren Waffeln aus einem Familienrezept. „Die sind hier in der Resser Mark ein Klassiker“, erklärt der Jugendleiter und eine der Damen hinter dem Verkaufstresen bekräftigt seine Aussage: „Die Waffeln gehen super.“

"Das war nicht nur ein Nachwuchsturnier, sondern eine Veranstaltung für den gesamte Middelich-Resser Fußballfamilie"

Auch Clubchef Carsten Deroi zeigte sich nach dem Turnier mit dem Verlauf hochzufrieden. „Unser Jugendvorstand und die vielen helfenden Hände aus der Jugendabteilung haben das Wochenende hervorragend über die Bühne bekommen. Von den Spielen bis hin zum Catering lief alles reibungslos ab. Wenn man im Vorfeld seine Hausaufgaben macht, dann kann man ein solches Wochenende genießen. So etwas kann man aber nur als Mannschaft schaffen! Ein solches Turnier schweißt die Menschen in einem Verein zusammen – und wo kommen Spieler der ersten Mannschaft und der Hauptvorstand zu einem Jugendturnier?! Das war nicht nur ein Nachwuchsturnier, sondern eine Veranstaltung für den gesamten Verein.“

Turnierchef Sascha Schadewaldt freute sich auch darüber, dass es bereits Zusagen für die Wiederauflage im nächsten Jahr gibt. „Wir wollen auf jeden Fall die Wettbewerbe erneut stattfinden lassen und unser Turnier in Gelsenkirchen etablieren sowie die F-Junioren noch mit einbinden.“ Dem Turnier zum Jahrestag „Fluch der Piraten Teil 3“ in 2020 steht also nicht viel im Wege.

Probetraining gefällig? Immer gerne!

Wer bis dahin in den Middelich-Resser Fußballkindergarten oder den Mannschaften der G-, F- und E-Jugend hineinschnuppern möchte, kann dienstags und donnerstags ab 16:30 Uhr einfach mal beim Training an der Sportanlage Im Emscherbruch 70 vorbeischauen. Kontakt für Rückfragen: Jugendgeschäftsführer Patrick „Peppi“ Witzgall (mobil 0176-22661129).

Autor:

Christian Lange aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen