Bastos Wechsel zu Schalke verzögert sich

Michel Bastos in Aktion für seinen derzeitigen Klub Olympique Lyon.
  • Michel Bastos in Aktion für seinen derzeitigen Klub Olympique Lyon.
  • hochgeladen von Raphael Wiesweg

Der Wechsel von Michel Bastos von Olympique Lyon zum FC Schalke 04 zieht sich nach wie vor hin. Der Linksfuß, der sowohl einen brasilianischen als auch französischen Pass besitzt, war entgegen einiger Berichte nicht am Montag zum Medizincheck in Gelsenkirchen. Die Königsblauen dementierten noch im Laufe des Montags dieses Gerücht. Bastos soll nach Raffael der zweite Neuzugang in der Winterpause werden, womit S04-Manager Horst Heldt auf die Verletzungsmisere und sportliche Talfahrt zum Ende der Hinrunde reagieren will. Der 29-Jährige selbst hat schon signalisiert, von Lyon ins Ruhrgebiet wechseln zu wollen. Jetzt müssen sich allerdings noch die Klubs einigen.

Die wirtschaftlich angeschlagenen Franzosen pochen nach wie vor darauf, acht Millionen Euro Ablösesumme für ihren Schützling zu bekommen, während Heldt angeblich bislang nur fünf Millionen Euro geboten haben soll. Zwischen Schalke und dem Spieler soll hingegen alles schon geregelt sein. Die Entscheidung, ob Schalkes Manager Horst Heldt vielleicht doch noch mehr Geld für Bastos bietet, hängt womöglich auch an der Personalie Lewis Holtby. Ein erstes „inakzeptables Angebot“, wie der Manager zitiert wird, habe Schalke von Tottenham Hotspur bereits abgelehnt. Die Engländer sollen eine Million Euro für den 22-Jährigen geboten haben, der bei Tottenham bereits einen Vertrag für den Sommer unterschrieben hat. Doch das Team von André Villas-Boas hat wie der S04 mit Verletzungen zu kämpfen, weswegen man den Deutsch-Engländer schon in der Winterpause verpflichten will.
Angeblich ist Heldt ab einer Ablösesumme von zwei Millionen Euro gesprächsbereit. Geld, das er für den Transfer von Bastos sicherlich gut gebrauchen könnte.

Autor:

Raphael Wiesweg aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.