Doppelter Matip schießt Schalke zum Heimsieg

Joel Matip schoss Schalke praktisch im Alleingang zum Sieg. Hier sein 1:0 gegen Düsseldorf. Foto: Gerd Kaemper
  • Joel Matip schoss Schalke praktisch im Alleingang zum Sieg. Hier sein 1:0 gegen Düsseldorf. Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Raphael Wiesweg

Durch einen Doppelpack von Joel Matip schlug der S04 am Samstagabend die Fortuna aus Düsseldorf mit 2:1 (1:0) und nutzte somit die Patzer der Konkurrenz. Durch den zweiten Heimsieg in diesem Jahr ist Schalke nun nur noch fünf Punkte hinter Platz Vier, der für die Champions League-Qualifikation berechtigt. Dabei taten sich die Knappen vor allem in der zweiten Halbzeit gegen die Düsseldorfer sehr schwer und erinnerten somit an die schwachen Leistungen in den Monaten zuvor. Am Ende sorgten unter dem Strich zwei Standardsituationen für den nicht unverdienten Heimsieg. Die Fortuna hat nun nur noch neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Schalkes Trainer Jens Keller hatte seine Mannschaft im Vergleich zum Spiel am Mittwoch in Istanbul nicht verändert. So verteidigte erneut Sead Kolasniac auf der linken Abwehrseite und Huntelaar stürmte wieder von Beginn an - und war erneut genauso harmlos, wie schon am Bosporus.
Die erste Halbzeit gehörte ganz klar den Schalkern, die nach den ersten 45 Minuten 9:1 Torschüsse und 70 Prozent Ballbesitz aufweisen konnten. Es war vor allem der heute erneut sehr starke Farfan, der an fast allen gefährlichen Torchancen beteiligt war. So scheiterte er entweder nur knapp am Außennetz (7.), an dem sensationell reagierenden Schlussmann Giefer (14.) oder am Außenpfosten (18.). Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Königsblauen in Führung gehen sollten. Allerdings musste dafür eine Standardsituation herhalten. Nach einem lang getretenen Farfan-Freistoß von rechts, legte Jones das runde Leder per Kopf quer, wo Matip mit seinem Oberschenkel den Ball aus kürzester Distanz nur noch über die Linie zum 1:0 drücken musste (29.).

Es war auch gleichzeitig die letzte nennenswerte Spielszene aus der ersten Halbzeit. Beide Mannschaften kamen unverändert wieder aufs Spielfeld - die Fortuna hatte bereits in der 11. Minute verletzungsbedingt Reisinger gegen Schahin auswechseln müssen. Doch die zweiten 45 Minuten gehörten größtenteils den nun viel agileren Gästen, die sich eindeutig mehr vorgenommen hatten und viel Schwung mitbrachten. So war es dann auch der starke Bellinghausen, der einen Konter selbst einleitete und über Schahin und Lambertz den Ball wieder im Fünfmeterraum bekam, wo er nur noch zum 1:1-Ausgleich einschieben musste (56.).

Zweite Halbzeit erinnerte an schlechte Tage

Unerklärlich war es, dass die Schalker keinen Zugriff mehr auf das Spiel bekamen und alte Schwächen offenbarten. Der erste Schalker Torschuss in Halbzeit Zwei war ein direkt geschossener Freistoß von Michel Bastos in der 70. Minute. Der Ball landete allerdings direkt in den Armen von Fortunas Keeper Giefer. Allerdings hatten die Düsseldorfer auch keine gefährlichen Torchancen, so dass die Partie insgesamt verflachte.

Knapp zehn Minuten vor Schluss schlug dann erneut der 21-jährige Matip zu. Nachdem die Fortuna eine Freistoßflanke noch herausköpfen konnte, landete Bastos missglückter Schussversuch genau vor dem Kasten der Gäste, wo Matip mutterseelenallein stand, sich nur drehen und einschießen musste (81.). Zwar warf Düsseldorf noch einmal alles nach vorne, doch am Ende blieb es beim 2:1. Für Schalke geht es am nächsten Wochenende am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) in Wolfsburg weiter. Düsseldorf empfängt am Sonntagabend (17.30 Uhr) Mainz 05.

Kapitän Höwedes war die Erleichterung nach dem Spiel deutlich anzusehen, er strahlte im ganzen Gesicht. „Natürlich ist die Erleichterung nach dem Sieg sehr groß, da wir unbedingt gewinnen wollten. Allerdings sind wir in der zweiten Halbzeit wieder in alte Muster verfallen, das darf nicht passieren. Wichtig sind aber heute die drei Punkte.“ Dem konnte Jermaine Jones nur beipflichten. „Gegen Düsseldorf musst Du einfach gewinnen und darüber sind wir froh. Aufgrund der ersten Halbzeit, die wir total kontrolliert haben, ist der Sieg auch absolut verdient. Wie wir in der zweiten Halbzeit gespielt haben, darf uns natürlich nicht passieren. Jetzt haben wir zwei Tage freibekommen, um mal den Kopf frei zu bekommen.“

Trainer Jens Keller war ebenfalls nach dem Spiel erleichtert. „Was wir uns vorgenommen hatten, haben wir in der ersten Halbzeit sehr, sehr gut umgesetzt. Wir wollen aggressiv spielen und bei Ballverlusten den Ball schnell wiederholen, das war optimal und wir haben uns dann auch mit dem Führungstor belohnt. Die zweite Halbzeit war ärgerlich und wir haben einiges vermissen lassen. Unter dem Strich bin ich daher froh, gewonnen zu haben.“

Tore: 1:0 Matip (29.), 1:1 Bellinghausen (56.), 2:1 Matip (81.)
Bes. Vorkommnise: -
Zuschauer: 61.673 (ausverkauft)

Hier gehts zur Bildergalerie von Gerd Kaemper

Autor:

Raphael Wiesweg aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen