"Aktive Nachbarschaft"
Aktiv für Frauen

Jeden Mittwoch lernen die Frauen aus dem Gelsenkirchener Süden Neues. Hier hören sie Caritasmitarbeiter und Suchtberater Erich Wafner-Medler zu.
  • Jeden Mittwoch lernen die Frauen aus dem Gelsenkirchener Süden Neues. Hier hören sie Caritasmitarbeiter und Suchtberater Erich Wafner-Medler zu.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Ob Altern in Deutschland, Unfallprävention, gesundes Essen oder ein Ausflug zum Kölner Dom: Das Informationsangebot des Projekts „Aktive Nachbarschaft“ ist sehr breit gefächert.

Seit rund zwei Jahren fördert die Caritas die Aktivität und Integration der Frauen aus der Neustadt und Ückendorf.
Spaß an neuem Wissen und Geselligkeit sollen helfen, dass die Frauen in den Stadtteilladen der Caritas in der Bochumer Straße 9 kommen, statt zuhause zu bleiben. So können kulturelle und sprachliche Barrieren abgebaut werden.

Einfach miteinander ins Gespräch kommen

Gönül Toklucu betreut das Projekt. Sie erklärt: „Viele der Frauen haben irgendwann mal einen Sprachkurs besucht, sich aber nie getraut, in der Gruppe zu sprechen. Hier können sie Hemmungen abbauen.“
Damit der Sprachanreiz besonders groß ist, versucht die Caritasmitarbeiterin jede Woche neue Themen und Referenten zu finden, die für die Frauen relevant sind. So ging es in den letzten Monaten bereits um Themen wie „Selbstbewusstsein“, „Sparen im Haushalt“ oder das „Ausfüllen von Formularen“.
Vor kurzem ging es um die Folgen einer Glücksspielsucht und wie Angehörige reagieren können. „Die Frauen waren sehr interessiert und erfuhren, dass Glücksspielsucht eine Krankheit ist“, sagt Gönül Toklucu. Durch die Veranstaltung stellte sich heraus, dass einige der Frauen direkt oder indirekt betroffen sind. Caritas-Suchtberater Erich Wafner-Medler bot den Frauen und ihren Familien daher kostenlose Beratungsgespräche an.
„Aktive Nachbarschaft“ ist ein offenes und kostenloses Angebot, dass sich an alle Frauen aus dem Gelsenkirchener Süden richtet, unabhängig von ihrer Herkunft oder Religion. Neben den wöchentlichen Gruppentreffen gibt es zahlreiche Veranstaltungen und gemeinsame Ausflüge. Gefördert wird das Projekt durch die Stadt Gelsenkirchen.

Themen medizinisch wie gesellschaftlich

Bei den nächsten Treffen stehen unter anderem der Austausch über Sitten und Bräuche, das Thema „Brustkrebs und Menopause“ ebenso wie Plätzchenbacken auf dem Programm. Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen. Als Ansprechpartnerin steht Gönül Toklucu unter Telefon 999 43 79 zur Verfügung.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen