Rettungshelferzuwachs beim DRK Gelsenkirchen

Seit Samstag den 15.10.2011 gibt es Rettungshelferzuwachs beim Deutschen Roten Kreuz in Gelsenkirchen!

Nach dem 2 Wochenenden kräftig gepaukt wurde fand nun die abschließende Prüfung der Rettungshelfer beim DRK des Kreisverbandes Gelsenkirchen statt.
Es wurde neben den ausgeweiteten Themen der Sanitätsausbildung auch komplett neue Themen besprochen. Zu diesen gehörten die Ausstattung des Krankenwagens bzw. der Umgang mit dem Fahrzeug, sowie die psycho- & sozialen Betreuung und der Handhabung schwieriger Patienten und Angehörigen.

Die Prüfung wurde von Dirk Patzelt, Helge Folta und Ralf Rahn abgenommen. Alle drei waren mit den Prüflingen zufrieden und so können wir allen Teilnehmern (Elisa Rupsch, Erwin Mingo, Patrick Moser, Bastian Nickel, Mathias Wagner vom KV Gelsenkirchen und Hildegard Hagemann, Sebastian Leiß vom OV Kirchhellen) zur Ernennung zum Rettungshelfer gratulieren.

Um die Ausbildung komplett zu machen, müssen die Teilnehmer jetzt nur noch 80 Stunden im praktischen Einsatz auf einem Kranken- oder Rettungswagen machen. Hierfür haben sie ein halbes Jahr Zeit.
Wir wünschen euch hierfür viel Erfolg.

Autor:

Claudia Kroh aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen