Ohne Erinnerung keine Zukunft
Reichstagsabgeordneter Julius Leber

Am 5.1.1945 wurde der SPD Reichstagsabgeordnete Julius Leber in Berlin Plötzensee von den Nazis ermordet. Er gehörte zum Widerstand und war beteiligt an den Vorbereitungen des Kreisauer Kreises für den Neuanfang nach dem Ende des Nationalsozialismus und des Weltkrieges. Er sollte Kanzler werden. Dafür wurde er hingerichtet.
Julius Leber wurde 1933 nach der Machtergreifung der NSDAP sofort verhaftet. Im Gefängnis hat er darüber nachgedacht, warum seine Partei nicht fähig war, den Zusammenbruch der Weimarer Republik zu verhindern. Hier gebe ich ein paar der wichtigsten seiner Erkenntnisse im O-Ton und in den Worten Willi Brandts:
1. „In einer Welt, in der die Veränderungen stärker sind als die Beharrung, können wir uns auf das stützen, was Männer wie Julius Leber gedacht und gewollt haben. Die Triebfeder ihres Verhaltens war nicht, dass sie gegen etwas waren, sondern, dass sie leidenschaftlich für etwas waren. Ihr Ziel erschöpfte sich nicht in der Gegnerschaft zu einer Schreckensherrschaft.“ W.Brandt
2. „Demokratie muss eine glaubwürdige Form des Lebens sein, die den Menschen nicht nur Respekt vor der Energie der modernen Gesellschaft, sondern auch Zutrauen in die Freiheit und das Gefühl der Geborgenheit vermittelt. Leber hat das scharf erkannt.“ W.Brandt
3. "Man hat versucht den beiden Begriffen Autorität und Ordnung die hohen Worte der Freiheit und Gerechtigkeit gegenüberzustellen. Aber wir können nicht von der Meinung abgehen, dass Freiheit und Gerechtigkeit, Autorität und Ordnung sich gegenseitig geradezu bedingen und ergänzen. Denn die scheinbar höchste und freieste Gerechtigkeit in der völligen Anarchie ohne jede staatliche Einmischung und Autorität bedeutet ja zugleich höchste Unfreiheit..." J.Leber
4. „Die Gefahr des Bürokratentums ist auch im Parteienbereich nicht ein für alle mal gebannt; Gruppentaktik überwuchert auch heute da und dort das Interesse des Ganzen der politischen Gemeinschaft und des Staates; und manche pragmatisch getünchte Geschäftigkeit dient mehr dem Ego vom Lokal-, Regional- oder Fraktionsgrössen als sozialdemokratischen Grundwerten.... Wir tun gut daran, seine Mahnungen sehr ernst zu nehmen.“W.Brandt. - O-Ton Leber: "Seine (des Parteiführers Wels) innere Unsicherheit ließ ihn eifersüchtig über jeden neben ihm wachsenden Baum wachen und machte es ihm unmöglich, jene persönliche Verbindung mit politischen Gegnern zu finden, ohne die es eine fruchtbare Zusammenarbeit in Parlamenten eben nicht gibt."

Mit Bundeskanzler Willy Brandt glaube ich, dass Lebers Erkenntnisse auch heute für den demokratischen Staat Deutschland in Gladbeck, Kreis Recklinghausen und Land NRW und für unsere vielfältige europäische und weltweite Gesellschaft von grosser Bedeutung sind. An ihnen sollten wir die Kandidaten 2020 prüfen.
Thomas Dreessen

Autor:

Thomas Dreessen aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen