Zur Versammlung der DKP

sind ja anscheinend auch eine Reihe "netter Personen" der Einladung dieser DKP gefolgt

POL-RE: Gladbeck: Polizeiliche Bilanz der Versammlung am Festplatz
Samstag , 18.06.2016 – 23:00

Recklinghausen (ots) - Heute fand in Gladbeck, auf dem Festplatz an der Horster Straße/Bergmannstraße,
eine angemeldete Versammlung unter freiem Himmel des DKP-Kreisverbandes Gladbeck unter dem Motto "Ein Herz - Eine Stimme gegen Rassismus" statt.
Die Polizei Recklinghausen war mit einer Vielzahl von Beamtinnen und Beamten im Einsatz, um einen störungsfreien Verlauf der Kundgebung zu gewährleisten.

Die Kundgebung wurde gegen 14:45 Uhr mit Redebeiträgen u. a. der 47-jährigen Versammlungsleiterin aus Gladbeck eröffnet.

Unweit des Versammlungsortes konnte gegen 14:00 Uhr eine Gruppe von ca. 40 Personen festgestellt werden.

10 dieser Personen trugen "Kutten" mit der Aufschrift "OSMANEN", die auf die Mitgliedschaft in einer rockerähnlichen Gruppierung mit türkisch-konservativer politischer Ausrichtung hinweisen.
Eigenen Angaben nach wollte die Gruppe zum Versammlungsort.

Bei einer anschließenden Überprüfung der Personen wurden bei Einzelnen mehrere gefährliche bzw. verbotene Gegenstände (Schlagringe, Schlagstock, Messer, Pfefferspray) sichergestellt.

5 Personen wurden daraufhin in Gewahrsam genommen, 35 Personen erhielten einen Platzverweis. Diesem kamen die Personen nach.

Bis 17:00 Uhr hatte sich die Teilnehmerzahl auf 800 Personen erhöht. Mit Beginn des Auftritts der türkischen Musikgruppe "Grup Yorum" gegen 18:30 Uhr, befanden sich ca. 1.000 Teilnehmer auf dem Gelände.

Zum Ende der Versammlung hat ein Teilnehmer ein "Bengalisches Feuer" gezündet. Verletzt wurde niemand.

Ein Strafverfahren ist hierzu eingeleitet worden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Identität der Person aufgenommen. Nach Versammlungsende um 22:00 Uhr reisten die Teilnehmer überwiegend in Bussen ab. Dabei kam es zu einer kurzfristigen Beeinträchtigung des Straßenverkehrs rund um den Veranstaltungsort.

( http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/3356480 )

Mag sich jeder Bürger, jede Bürgerin in Gladbeck die eigenen Gedanken dazu machen !
Zu , unter anderem dem anscheinend erforderlichen Großeinsatz unsere Polizei !
Deren Kosten und anderes mehr .

Dank diesem teurem Polizeieinsatz ist es erst möglich geworden dass es einigermaßen friedlich geblieben ist . Siehe Festnahmen u. Waffen einziehen !!

Autor:

Wolfgang Kill aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

14 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.