Verunreinigter Wirkstoff in Medikamenten: Großflächige Tabletten-Rückrufaktion

Wo: Stadtgebiet, Gladbeck auf Karte anzeigen

Patienten sind verunsichert: Europaweit werden Medikamente mit dem Wirkstoff Valsartan zurückgerufen! Die Rückrufaktion läuft, da der genannte Wirkstoff beim chinesischen Herstellungsunternehmen höchstwahrscheinlich verunreinigt worden ist.

Bei dem Wirkstoff Valsartan handelt es sich um ein Medikament zur Behandlung von Bluthochdruck, Herzinsuffizienz und zur Nachbehandlung von Herzinfarkten. "Patienten sollten das Medikament aber auf keinen Fall ohne Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt absetzen," warnt Apotzeker Christoph Witzke als Sprecher der Gladbecker Apothekerschaft. Denn das Risiko von Komplikationen sei weitaus höher als eine Gesundheitsgefährdung durch die Verunreinigung, so Witzke. Daher sollten die Patienten bis zur Abklärung durch Arzt oder Apotheker, die Medikamenteneinnahme wie verschrieben fortsetzen.

Betroffen sind (zum derzeitigen Zeitpunkt) nach Angaben von Witzke die Präparate folgender Hersteller:  Actavis, 1A Pharma, Aliud, Basics, Dexcel, Hormosan, Heumann, Hexal, Puren, Ratiopharm, Stada sowie Zentiva. Nicht betroffen laut Christoph Witzke  sind dagegen Präparate der Hersteller Mylan Dura, Novartis und TAD. Im Falle von Novartis handelt es sich um die Originalpräparate (Wirkstoff Valsartan): Codiovan, Diovan, Dafiro, Entresto, Exforge, Provas.

Wenn Patienten sich unsicher bezüglich ihrer Präparate sind, können sie jederzeit ihre Apotheke ansprechen. Dort erhalten Ratsuchende jederzeit eine kompetente Auskunft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen