Leona I. und Jonas I. erneut Kinderschützen Königspaar der Rentforter 1898

Leona I. (Lindemann, li.) hat beim diesjährigen Kinderschützenfest die Krone mit dem 259. Schlag auf den Boden geholt und darf sich nach dem zweiten Mal (zuletzt 2016) jetzt Kinderschützen-Kaiserin nennen. Im Falle einer erneuten Regentschaft hatte sie sich schon mit ihrem bisherigen König Jonas I. (Durchholz), der sich zur Zeit in Urlaub befindet, abgesprochen, dass er an der Seite von Leona die kommenden 2 Jahre erneut regiert. Foto/Collage: Kariger
38Bilder
  • Leona I. (Lindemann, li.) hat beim diesjährigen Kinderschützenfest die Krone mit dem 259. Schlag auf den Boden geholt und darf sich nach dem zweiten Mal (zuletzt 2016) jetzt Kinderschützen-Kaiserin nennen. Im Falle einer erneuten Regentschaft hatte sie sich schon mit ihrem bisherigen König Jonas I. (Durchholz), der sich zur Zeit in Urlaub befindet, abgesprochen, dass er an der Seite von Leona die kommenden 2 Jahre erneut regiert. Foto/Collage: Kariger
  • hochgeladen von Wolle Gladbeck

Gladbeck: Schützenverein Rentfort 1898 | Der Schützenverein Rentfort 1898 e.V. feierte auf dem Hof Tenk an der Hegestr. in Rentfort im Rahmen seines Sommerfestes das alle 2 Jahre stattfindende Kinderschützenfest, wobei das Kinderschützen Königspaar durch das traditionelle "Kappeskloppen" ermittelt wird.

Gegen 16.15 Uhr begannen die Kinder Ida Sievert, Leona Lindemann, Viviana Schön, Leonie Kampmann, Lotta Lettow, Hanna Tenk, Bonte Lettow, Annika Opper, Tom Niklas und Lea Niklas mit dem "Kappeskloppen": Ein rundum mit Paketband festgezurrter Kappes auf einem Hocker platziert, muss mit Astknüppeln solange malträtiert werden, bis ein Kronen-Emblem, im Boden des Kappes eingelassen, freigekloppt wird und auf den Boden fällt.

Zuvor aber gab es noch, vor allem in lockerer Sommerkleidung (das Wetter war zu heiß), für die Schützen einen kleinen Umzug durch ihr gewohntes Alt-Rentfort.
1. Vorsitzender Christoph Schwan begrüßte die angetretenen Mitglieder vor Haus Kleimann-Reuer und der amtierende Schützenkönig Martin I. Schmidt schloss sich ebenso den Worten an. Mit dem Spielmannszug aus Oberhausen-Rothebusch konnte der Umzug dann musikalisch beginnen.
Nach dem Umzug konnte dann auf dem Hof Tenk mit dem Kappeskloppen begonnen werden. 10 Kinder wurden zur Teilnahme angemeldet und nun begann der
Reihe nach ein spannender Wettkampf mit mehr od. weniger kräftigen Schlägen, der zwischendurch wegen einer Ladung Eis für die Kinder eine Pause erfahren musste.

Mit dem 259. Schlag dann gegen 17.05 Uhr hatte es die amtierende Kinderschützenkönigin Leona I. (Lindemann, 9 J.), erneut geschafft, die Krone auf den Boden zu kloppen und darf sich somit jetzt "Kinderschützen-Kaiserin“ nennen. Als König wird sich Leona 1. wieder Jonas I. (Durchholz, 10 J.) nehmen, weil die zwei, vorab schon besprochen, im Falle eines Sieges gemeinsam die kommenden 2 Jahre wieder "regieren" wollen. Jonas Durchholz befindet sich derzeit noch an einem Urlaubsort und konnte daher nicht anwesend sein.

Im Anschluss daran folgte wieder ein kleiner Umzug durchs "Dorf Alt-Rentfort" und zurück zum Hof Tenk eingekehrt, konnte dann das eigentliche Sommerfest des Schützenvereins Rentfort 1898 in äußerst lustiger Runde an den Start gehen.

Fotos: Kariger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen