„LICHT ZUM LERNEN – Solare Stromversorgung für Bauernhöfe“ der Sambia AG der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule wird mit 1500 Euro gefördert

Gemeinsam mit den Schülern aus Sambia wurde das Projekt vorgestellt.
  • Gemeinsam mit den Schülern aus Sambia wurde das Projekt vorgestellt.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Gladbeck

Gladbeck. Die Kinderhilfsorganisation Children for a better World e.V. fördert durch den Children Jugend hilft! Fond das Projekt „LICHT ZUM LERNEN – Solare Stromversorgung für Bauernhöfe“ der Sambia AG der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule mit 1500 Euro.

Zum dritten Mal nach 2013, 2015 und 2017 fördert die Kinderhilfsorganisation Children for a better World e.V. durch den Children Jugend hilft! Fond das Projekt LICHT ZUM LERNEN. Ziel des Projektes ist der Aufbau einer Solarstromversorgung auf Bauernhöfen in der Umgebung der Partnerschulen der IDG in Sambia, bei gleichzeitiger Vermittlung der physikalisch-technischen Grundlagen.

Nachdem in den letzten Jahren eine Solarstromversorgung der Partnerschulen aufgebaut wurde, ist es nun das Ziel, das Projekt in die Umgebung der ländlich gelegenen Schulen zu verbreiten, denn gerade einmal 18 Prozent der sambischen Bevölkerung sind ans öffentliche Stromnetz angeschlossen und dies vor allem im städtischen Bereich. Während des Sambia-Austausches 2018 in Gladbeck, vom 11.September bis zum 2.Oktober, haben deutsche und sambische Schüler nun gemeinsam solare Kleinanlagen entwickelt und modellhaft gebaut, um sie dann im Sommer 2019 in Sambia auf Bauernhöfen zu installieren.

„JUGEND HILFT! fördert das soziale Engagement von Kindern und Jugendlichen: ob Solaranlagen für Menschen in Nepal, Hausaufgabenhilfe für Schüler mit Migrationshintergrund oder Sport für Menschen mit Behinderung – Kinder und Jugendliche erkennen Problemlagen in ihrem Umfeld und machen in vielen kleinen Schritten durch ihre sozialen Projekte die Welt ein bisschen besser. Ein Engagement, das nicht nur für unsere Gesellschaft, sondern auch für die Persönlichkeitsentwicklung der engagierten Kinder und Jugendlichen entscheidend ist. „

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen