Auszeichnung für Malteser-Mehrgenerationencafé

Ausgezeichnet - das Café Malte
3Bilder

Bei strahlendem Sommerwetter feierte unser Bürgermeister Ulrich Roland heute am Kotten Nie gemeinsam mit einer großen Zahl ehrenamtlich engagierter Mitbürger sein jährlich stattfindendes Sommerfest. Bekanntlich hatte die Stadt Gladbeck gemeinsam mit dem RWW und lokalen Medienpartnern im Frühjahr unter dem Motto „Menschen machen‘s möglich“ einen Wettbewerb für ehrenamtliche Projekte ausgeschrieben; nachdem im Laufe der Abstimmungsfrist etwa 1800 Menschen per Stimmzettel oder Postkarte ihren Favoriten gewählt hatten, war nun heute die Preisverleihung. In der Endausscheidung waren noch sechs Projekte nominiert, darunter auch unser Mehrgenerationencafé, das Café Malte. Der erste Preis, prämiert mit der Summe von 1000 Euro, ging an das Projekt „Die Vorleser – Kinder lesen für Kinder“. Die übrigen fünf Projekte, darunter unter anderem neben unserem Café Malte das Kinderhospiz und die Gladbecker Tafel, wurden allesamt mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Verbunden hiermit jeweils eine Urkunde, ein Plüsch-„Wassertropfen“ (das RWW ist schließlich beteiligt) sowie ein Preisgeld von 400 Euro.

Wir Gladbecker Malteser bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern, die ihre Stimme für unser Café Malte abgegeben haben.

Bei leckerem Essen, kühlen Getränken und Livemusik des Lokalbarden Rainer Migenda ließ es sich dann noch lange gut aushalten beim diesjährigen Bürgermeister-Sommerfest.

Christlich und engagiert: Die Malteser setzen sich für Bedürftige ein. Hilfe für mehr als zwölf Millionen Menschen pro Jahr weltweit • 72.000 Engagierte in Ehren- und Hauptamt • an 700 Orten • 1 Mio. Förderer und Mitglieder in Deutschland

Autor:

Rainer Prittwitz aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen