Hunderte Male zur Ader gelassen
DRK Gladbeck ehrt treue Blutspender

Diese Menschen geben ihr Blut gerne für den guten Zweck: Tausende Spenden kamen allein durch die hier gezeigten Blutspender zusammen.
  • Diese Menschen geben ihr Blut gerne für den guten Zweck: Tausende Spenden kamen allein durch die hier gezeigten Blutspender zusammen.
  • Foto: Walter / DRK
  • hochgeladen von Oliver Borgwardt

Tausenden Menschen konnte mit ihrer Spende geholfen werden: Besonders treue Blutspender wurden nun vom DRK Gladbeck geehrt.

Das Deutsche Rote Kreuz Gladbeck hatte zur Blutspenderehrung in die Alte Post eingeladen. Geehrt wurden Spenderinnen und Spender die 50, 75, 100 und 125mal Blut gespendet haben und damit insgesamt über 2000 Erkrankten, Verletzten ehrenamtlich geholfen haben. Die Ehrung nahm der Vorsitzende des DRK, Wilhelm Walter, und der Blutspendebeauftragte Robert Harler vor. Besonderen Dank kam auch vom Referenten des Blutspendedienstes West, Markus Schmid.

Autor:

Oliver Borgwardt aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen