Traditionelles "Jahresanfangstreffen" des "Netzwerk Ehrenamt"
Zahl der Ehrenamtler in Gladbeck steigt weiter

Auch in 2020 folgten viele ehrenamtlich tätige Gladbecker der Einladung des "Netzwerkes Ehrenamt" zum "Jahresanfangstreffen" im Fritz-Lange-Haus.
2Bilder
  • Auch in 2020 folgten viele ehrenamtlich tätige Gladbecker der Einladung des "Netzwerkes Ehrenamt" zum "Jahresanfangstreffen" im Fritz-Lange-Haus.
  • Foto: Kariger/STADTSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gut gefüllt war einmal mehr der Saal im "Fritz-Lange-Haus" an der Friedrichstraße. Nach dort hatte das "Netzwerk Ehrenamt" zu seinem schon traditionellen "Jahresanfangstreffen" eingeladen.

In seiner Begrüßungsansprache legte Norbert Dyhringer, Gründungsmitglied und auch Sprecher des "Netzwerkes", beeindruckende Zahlen vor. Demnach sind in Deutschland rund 31 Millionen Menschen ehrenamtlich tätig und 44 Prozent aller Deutschen im Alter über 14 Jahren engagieren sich freiwillig für das Gemeinwesen. Ähnlich sieht es nach den Ausführungen von Dyhringer in Gladbeck aus. Das hiesige "Netzwerk" sei vor 19 Jahren gegründet worden, werde seitens der Stadt nicht nur begrüßt, sondern auch tatkräftig unterstützt. Besonders erfreut zeigte sich der Netzwerk-Sprecher über die Entwicklung, wonach in den letzten Jahren der Anteil der ehrenamtlich Engagierten stetig gestiegen sei und zwar um stolze zehn Prozentpunkte.

"Viele ehrenamtlich Tätige kommen aus der gesellschaftlichen Mittelschicht, sind berufstätig und gut gebildet," wusste Dyhringer zu berichten. "Außerdem gibt es einen besonders starken Anstieg, nämlich um 17 Prozent, bei Schülerinnen und Schülern zu beobachten. Dies sollten wir in Gladbeck stärken in unseren Blick nehmen, wenn wir weitere Engagierte suchen."

Dankesworte für die ehramlich tätigen Bürger und natürlich auch für das "Netzwerk Ehrenamt" gab es von Bürgermeister Ulrich roland. Ohne diesen Einsatz, so Roland, würden viele Aufgaben in der Stadt "liegen bleiben", keine Betreuung erfahren.

Nach dem offiziellen Teil des Empfangs bestand für die Teilnehmer noch bis in den frühen Nachmittag hinein die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und Gesprächen. Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, denn zur Stärkung wurde hausgemachter Grünkohl gereicht.

Auch in 2020 folgten viele ehrenamtlich tätige Gladbecker der Einladung des "Netzwerkes Ehrenamt" zum "Jahresanfangstreffen" im Fritz-Lange-Haus.
Netzwerk-Sprecher Norbert Dyhringer konnte für die Stadt Gladbeck erfreuliche Zahlen vermelden: Die Zahl der ehrenamtlich Engagierten, hierunter besonders Schülerinnen und Schüler, ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen.
Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.