Riesenschreck
Rentnerin erwischt Einbrecher auf frischer Tat in Wohnung

HAGEN. Es war ein Riesenschreck, den eine 72-jährige Hagenerin am Samstagnachmittag, 14. Mai, bekommen hat. Die Seniorin hat am Mittag ihre Wohnung in der Lohestraße nur kurz verlassen. Als sie gegen 15.20 Uhr ihre Wohnungstür aufgeschlossen hat, bemerkte sie zunächst im Flur mehrere offenstehende Schubladen. Im weiteren Verlauf fiel ihr ein fremder Mann in ihrem Wohnzimmer auf. Im Anschluss bemerkte die verdutze Frau einen weiteren Mann, der aus ihrem Schlafzimmer rannte. Beide Einbrecher flüchteten daraufhin über die Terrasse in den Garten. Eine alarmierte Polizeistreife konnte die Männer nicht mehr antreffen.

Personenbeschreibung

Ein Täter wird als 1.72 bis 1.75 Meter groß beschrieben und hatte eine normale Statur. Er soll eine "sehr dunkle" Hautfarbe gehabt habe. Der Mann trug eine dunkelgrüne Bomberjacke und eine dunkelgraue Jacke. Zudem trug er eine graue bzw. beige Kappe und hatte kurze schwarze Haare.

Der zweite Täter soll 1.80 Meter groß gewesen sein und war sehr ähnlich wie sein Komplize bekleidet. Er soll ebenfalls eine "sehr dunkle" Hautfarbe gehabt haben. Ein Nachbar gab gegenüber der Polizei an, dass ihm kurz nach der Tat ein Mann aufgefallen ist, der sehr schnell zu einem Kleinwagen gerannt und damit weggefahren ist. Es soll sich hierbei möglicherweise um einen Renault Clio gehandelt haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise an die Polizei werden unter Tel. 02331/986 2066 erbeten.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.