Faire Woche 2020:
Fair Handeln tut gut Mitmachen und aktiv werden

Die diesjährige Faire Woche steht unter dem Motto „#fairhandeln für ein gutes Leben“. Wer Aktionen dazu durchführen möchte, findet Infos unter www.fairewoche.de.
2Bilder
  • Die diesjährige Faire Woche steht unter dem Motto „#fairhandeln für ein gutes Leben“. Wer Aktionen dazu durchführen möchte, findet Infos unter www.fairewoche.de.
  • Foto: (Foto: Claudia Eckhoff)
  • hochgeladen von Ulrich Korfluer

Hagen. Die Faire Woche ist die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland. Sie lebt von den vielen Aktionen, die von lokalen Gruppen und Organisationen wie Weltläden, Fairtrade-Towns, kirchlichen Gruppen, Supermärkten und Fairtrade-Schools durchgeführt werden. Sie laden bei fairen Frühstücken, Ausstellungen, Informations- und Verkostungsaktionen, Radtouren und vielen anderen Aktionen dazu ein, den Fairen Handel kennen zu lernen. Hagen und Herdecke sind selbst Fairtrade Towns, also eine Stadt des fairen Handels. Mehrere Schulen sind zertifiziert als Fairtrade Schools und Kindertageseinrichtungen als „Faire Kita“. In etlichen Kirchengemeinden engagieren sich Menschen für den fairen Handel. Interessierte Muslim*innen finden mehr zum Thema fairer Handel unter www.fairemoschee.de.
In diesem Jahr widmet sich die Faire Woche vom 11. bis 25. September der Frage, wie möglichst allen Menschen ein „gutes Leben“ ermöglicht werden kann und welchen Beitrag der Faire Handel dazu leistet. Besonders jetzt während der Corona-Pandemie sind die Bauern und Produzenten im globalen Süden stark unter Druck. Es gibt kaum staatliche Hilfen. Die Menschen sind sich selbst überlassen und für viele ist die Sorge um das tägliche Überleben stärker als die vor einer Ansteckung mit Covid-19. Hier können der bewusste Konsum und die Kaufentscheidung für fair gehandelte Waren viel bewirken.
Die diesjährige Faire Woche blickt auf das Ziel 12 der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs), die die Vereinten Nationen schon 2015 mit der Agenda 2030 aufgestellt haben. Dabei geht es um die Auswirkungen des eigenen Lebensstils und um nachhaltige Produktionsweisen weltweit.
Die Veranstalter der Fairen Woche sind das Forum Fairer Handel, Fairtrade Deutschland und der Weltladen Dachverband. Sie unterstützen örtliche Akteure mit Materialien (Plakate, Rezepthefte, Broschüren), mit Tipps und Ideen, vermitteln Referent*innen oder den Besuch eines Produzentengastes aus dem globalen Süden und sie helfen bei der Öffentlichkeitsarbeit. Mehr zum Thema gibt es unter www.fairewoche.de.

Die diesjährige Faire Woche steht unter dem Motto „#fairhandeln für ein gutes Leben“. Wer Aktionen dazu durchführen möchte, findet Infos unter www.fairewoche.de.
Die diesjährige Faire Woche steht unter dem Motto „#fairhandeln für ein gutes Leben“. Wer Aktionen dazu durchführen möchte, findet Infos unter www.fairewoche.de.
Autor:

Ulrich Korfluer aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen