Alles zum Thema Fairtrade Town

Beiträge zum Thema Fairtrade Town

Kultur
Es machen viele Initiativen, Verbände und Vereine mit.

Mitmach-Aktionen, Workshops, Informationsrunden
"Fairer" Aktionstag auf dem Marktplatz in Lünen-Süd

Unter dem Motto „fair & nachhaltig - Fairtrade Town trifft Fairtrade School“ laden über 20 Akteure aus Initiativen, Verbänden und Vereinen zu Mitmach-Aktionen, Workshops und Informationsrunden auf den Marktplatz in Lünen-Süd ein. Das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Lünen und der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule findet am Freitag, 28. Juni, von 14 bis 17 Uhr statt. Eröffnet wird der Aktionstag von Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, die Moderation übernimmt Reinhold Bauhus, Leiter der...

  • Lünen
  • 17.06.19
Ratgeber
Schätzen Lebensmittel wert: Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale), Tim Scharschuch (Stadt Kamen), Jutta Weuler (Foodsharing)  - von links nach rechts
8 Bilder

Erfolgreiche "Europäische Woche der Nachhaltigkeit"
GlückstTaten für mehr Lebensmittelwertschätzung

Die "Europäische Woche der Nachhaltigkeit" fand soeben,  in der ersten Juniwoche,  statt - und  in hunderten Aktionen wurde landesweit für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz geworben. Unter der Überschrift #GlücksTaten beteiligte sich die Verbraucherzentrale NRW und stellte besonders Lebensmittelverschwendung in den Fokus.  Und auch Kamen war dabei!  Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Kamener Verbraucherzentrale lud, gemeinsam mit dem Klimaschutzmanager Tim Scharschuch, zum "FFF" ein -...

  • Kamen
  • 06.06.19
  •  3
Politik
Peru ist eines der wichtigsten Lieferländer für faire Bananen. 92.000 Tonnen der Südfrucht wurden 2018 mit Fairtrade­-Siegel verkauft, rund 13 Prozent aller Bananen auf dem deutschen Markt.

Fairer Handel wächst um 22 Prozent. Damit er Alltag wird, ist mehr Engagement von Wirtschaft und Politik gefragt.
Fairtrade-Umsatz steigt auf 1,6 Milliarden

Verbraucher achten immer öfter darauf, wie Südprodukte hergestellt werden: 2018 stieg der Umsatz mit Fairtrade-Produkten um 22 % auf gut 1,6 Milliarden Euro. „Viele der Produkte, die wir täglich konsumieren, kommen aus Entwicklungsländern“, sagte Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. „Aber am Anfang der Lieferkette sind Zwangsarbeitsverhältnisse und Hungerlöhne oftmals noch an der Tagesordnung. Fairtrade ist unser strategischer Partner auf dem Weg...

  • Dortmund
  • 16.05.19
Ratgeber
Lehrerin Babara Behrens (v.l. nach r.), Schülerinnen Mina und Alexa, Umweltberaterin Jutta Eickelpasch und Lehrerin Lisa Krimziak im Einsatz in der Pausenhalle.
6 Bilder

"Fair ist besser!" Fairtrade-School und Fairtrade-Town - Kamen macht mit
BeFair-AG und Verbraucherzentrale machen "gemeinsame Sache"

Am Montag, den 06. Mai, hatte die BeFair-Gruppe des Gymnasiums eine Premiere: sie verteilte kostenlos Fairtrade-Bananen und Infomaterialien in der Pausenhalle, zusammen mit Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale. Die Aktion dauerte keine fünfzehn Minuten und war "ein voller Erfolg". Die etwa achtzig fairen Bio-Biobananen waren schnell weg, kleine faire Schokotäfelchen und Biobaumwolltaschen hielten einen Moment länger. Das Kamener Gymnasium ist bislang die einzige...

  • Kamen
  • 06.05.19
  •  1
Kultur
Frauenpower: Viel los am Stand zum Weltfrauentag am 8. März.
5 Bilder

Umweltberaterin und Gleichstellungsbeauftragte verteilten faire Rosen im Rathaus
Klein, fein und fair: Aktion zum Weltfrauentag im Rathaus-Entree

Zum Internationalen Frauentag am 8. März luden Kamens Gleichstellungsbeauftragte Martina Grothaus und Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale zu einer kleinen Aktion ins Rathaus-Entree ein.  Sie verteilten Fairtrade-Rosen und schenkten einen "Fairen-Frauen-Kaffee" aus, der ein Frauen-Förderungsprojekt in Ruanda unterstützt und dessen Bohne auch nur von Arbeiterinnen und Bäuerinnen gepflanzt und verarbeitet wurden. Dazu gab es Informationen zu Frauen-Veranstaltungen und...

  • Kamen
  • 11.03.19
  •  3
Politik
Plakat für Jubiläum 2018
8 Bilder

Weltladen Brackel feiert 30jährige Jubiläum

Weltladen Brackel  feiert Jubiläum. 1988 haben wir im Haus Beckhoff begonnen, also 30 Jahre Weltladen Brackel. Wir bedanken uns bei der Kundschaft, die im Laufe der Jahre die Waren kaufen und so den Erzeuger/-innen in Lateinamerika, Afrika , Asien und anderen Ländern, faire Preise für ihre Arbeit ermöglichen. Lebensmittel und vielfältige Geschenkartikel aus aller Welt zählen zu dem bunten Angebot im Weltladen. Diese Produkte sind nicht nur von guter Qualität -viele übrigens aus...

  • Dortmund-Ost
  • 02.06.18
Ratgeber
Umweltbildung - die Spaß macht und schmeckt: Jutta Eickelpasch mit Leonie Schmidt, fairen Bananen und Bananenbrot.
4 Bilder

Bildungsangebote: Verbraucherzentrale bringt faire Bananen auf den Stundenplan

Umweltbildung 2018 Am Donnerstag besuchte Umweltberaterin Jutta Eickelpasch die Vorschulkinder in der ev. Kindertageseinrichtung "Henri-David-Straße". Im Gepäck hatte sie jede Menge fair-gehandelte Bananen: diese wurden fair, gerecht und umweltfreundlich gepflanzt und geerntet. Kinderarbeit war dabei verboten. Bei der üblichen Bananenproduktion kann es sein, dass Kinder mitarbeiten, dass die Rechte und Gesundheit der Arbeiter in Afrika und Südamerika nichts zählen und der Lohn so niedrig ist,...

  • Kamen
  • 23.02.18
  •  2
Kultur
Bürgermeisterin Sonja Northing (Mitte) erhält stellvertretend für die Stadt die Urkunde als Fair-Trade-Stadt.
7 Bilder

775 Jahre Kleve - Erste Bilder vom Stadtfest und von der Fair-Trade-Auszeichnung

Das große Jubiläums-Wochende startete heute Morgen am Platz vor dem Museum Koekkoek. Bürgermeisterin Sonja Northing und Umweltministerin Barbara Hendricks eröffneten bei schönem Wetter das Jubiläumswochenede. Anschließend gab´s die Auszeichnung Kleves als Fair-Trade-Stadt. Den musikalischen Rahmen boten die Trommler der Konga Quings vom Konrad-Adenauer-Gymnasium. Doppeltes Jubiläum Für Ministerin Barbara Hendricks gab es Blumen und kleine Geschenke. Sie feiert heute nicht nur den 775....

  • Kleve
  • 29.04.17
Überregionales
Nach intensiven Prüfungen wurde der Stadt Bergkamen der Titel "Fairtrade-Stadt" für weitere zwei Jahre bestätigt. Foto: Frank Heldt

Bergkamen: Die "Stadt des Fairen Handels"

Die Stadt Bergkamen erfüllt weiterhin die fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2015 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement stetig aus. Der Rat der Stadt Bergkamen hat in seiner Sitzung am 26. März 2013 beschlossen, sich um den Titel „Stadt des Fairen Handels“ zu bewerben. Die benötigten Unterlagen konnten im März 2015 eingereicht werden und wurden...

  • Bergkamen
  • 31.03.17
  •  4
Politik
Bürgermeister Heinrich Böckelühr (v.l.) präsentierte bei seinem Besuch in der ersten Fair-Trade-Kindertagesstätte in Schwerte, dem ev. Kindergarten Schwerte-Ost, die neue Urkunde, gemeinsam mit Dr. Gernot Folkers von der Steuerungsgruppe und Joachim Berner (Stadtverwaltung).

Zertifikat um zwei Jahre verlängert: Schwerte bleibt "Fairtown"

TransFair Deutschland - die Organisation, die das Fairtrade Zeichen verleiht - hat der Stadt Schwerte für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade Town“ verliehen. Bürgermeister Heinrich Böckelühr präsentierte jetzt die neue Urkunde gemeinsam mit Dr. Gernot Folkers, Vorsitzender der Steuerungsgruppe, die eine von vielen Voraussetzungen ist, die eine Stadt erfüllen muss, um sich mit dem Titel zu schmücken, in der ersten Fair-Trade-Kindertagesstätte in Schwerte, dem Evangelischen Kindergarten...

  • Schwerte
  • 16.06.16
Überregionales
21 Bilder

Zusammen was anschieben!

Nach dem heutigen Sonntagsgottesdienst, waren die Gläubigen der kath. Kirchengemeinde St. Marien Massen, zu einem gemeinsamen Fastenbrechen in das Gemeindezentrum eingeladen. Es wurde eine leckere Kartoffelsuppe mit Baguette Brot gereicht. Die Mitarbeiter der evangelischen Kirchengemeinde Massen: Frau Gabriele Floegel Frau Sabine Schulze stellten das Projekt: „Faitrade“ anhand von Produkten und Dokumentationen vor. Wissenswertes zum Fairtrade Einsatz der ev. Kirchengemeinde Massen. In...

  • Unna
  • 28.02.16
  •  1
  •  11
Politik
Bei der jüngsten Auszeichnung wurde die Stadt von den Mitgliedern der Steuerungsgruppe Fairtrade Town Hagen, Ingrid Klatte (Verbraucherzentrale), Raphael Gehrmann (Dekanat Hagen-Witten und Ulrich Korfluer (Allerwelthaus) vertreten.

Der faire Einkaufsführer geht online

Mit Unterstützung durch die Stadt Hagen ist jetzt ein Online-Einkaufsführer erstellt worden, der einen Überblick gibt, in welchen Geschäften Fairtrade-Produkte erhältlich sind, in welchen gastronomischen Betrieben fair gehandelte Zutaten benutzt werden und in welchen Schulen, Kirchengemeinden und anderen Institutionen der Faire Handel unterstützt wird. Im September 2015 wurde die Stadt Hagen erneut als Fairtrade Town zertifiziert und hat damit unter Beweis gestellt, dass sie sich der...

  • Hagen
  • 22.01.16
Politik
Die Stadtoberhäupte von Dortmund, Castrop-Rauxel und Dinslaken bei der Übergabe der „Fairtrade Town“-Auszeichung (von links): Johannes Beisenherz, Dieter Overath, Thomas Schäfer, Ulrich Sierau und Michael Heidinger). Foto: privat

Dinslaken bleibt "Fairtrade Town"

Dinslaken. Stadtverwaltung, Rat und die Akteure der Lokalen Agenda sind stolz, schließlich kann Dinslaken sich seit 2009 das öffentlich beachtete Label „Fairtrade Town“ anheften. Das erhält eine Kommune, in der Wert gelegt wird auf einen fairen Welthandel, beim Kauf von Gütern der Verzicht auf Kinderarbeit eine Rolle spielt und in diesem Sinne auf verschiedenen Ebenen nachhaltige Bildungsarbeit geleistet wird. Das begehrte Siegel gilt nicht ewig, es muss regelmäßig bestätigt, rezertifiziert...

  • Dinslaken
  • 04.09.15
  •  1
Überregionales
v. l.: Michael Sacher, Jimmy van Berghen, Nathalie Heinze, Martina Friese, Dieter Schulze, Bürgermeister Werner Kolter

Die fairste Klasse Unnas - Unna bleibt "Fairtrade Town"

Im März 2015 wurde der Wettbewerb Fairste Klasse Unnas von der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt ausgerufen. Die meisten Schulen in Unna sind mit dem Thema Fairer Handel längst vertraut und arbeiten aktiv an dessen Etablierung. Das Werkstatt Berufskolleg ist erst seit kurzer Zeit aktiv aber mit so viel Enthusiasmus dabei, dass der Bildungsgang des Werkstatt Berufskollegs zum Staatl. geprüfte/r Assistent/-in für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Service, jetzt im Rahmen der...

  • Unna
  • 18.06.15
  •  1
Politik
Die Produzentenorganisationen erhalten bei Fairtrade neben einem stabilen Mindestpreis eine zusätzliche Prämie für Gemeinschaftsprojekte. Sie stieg durch die Verkäufe auf dem deutschen Markt um 30 Prozent auf 12,3 Mio. Euro.
2 Bilder

Fairtrade wächst in Deutschland um 26 Prozent - Morddrohungen in Mexiko

Im vergangenen Jahr verzeichneten die Verkäufe Fairtrade-zertifizierter Produkte das stärkste absolute Wachstum seit Bestehen des Siegels: Insgesamt 827 Millionen Euro gaben Verbraucher und Verbraucherinnen 2014 für Fairtrade-Waren aus, 173 Millionen mehr als im Vorjahr. Ein Plus von 26 Prozent. "Der deutsche Fairtrade-Markt entwickelt sich sehr dynamisch. Die absatzstärksten Produkte Kaffee, Bananen, Blumen und Kakao legen weiter kräftig zu", so TransFair-Geschäftsführer Dieter Overath. Die...

  • Dortmund-Ost
  • 25.05.15
Überregionales
Der Religionsunterricht der Klassen 8 der Realschule Grünstraße besteht aus einer katholischen Gruppe mit Lehrerin Isabel Schuth und einer evangelischen mit Lehrerin Judith Nockemann (rechts hinten). Auf dem Foto sind beide Lehrerinnen am Ende der Tafel zu sehen. Mit von der Partie war beim fairen Frühstück auch Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch. Sie sitzt etwa in der Mitte auf der rechten Seite und unterhielt sich mit den Schülern beim Frühstück über ihre Aktion.   Foto: Römer

Am Untermarkt in Hattingen: Mit einem fairem Frühstück ging es heute „Fair in den Tag“

Da staunten am Montag so manche Passanten, was denn wohl am Untermarkt los ist. Doch als sie von jungen Realschülern freundlich gebeten wurden, sich einfach dazu zu setzen und mit zu frühstücken, ließen sie sich gerne das kostenlose und faire Frühstück munden. Brot, Brötchen, selbstgemachte Stracciatella-Muffins, Bananenquark, Vanillequark, zwei Sorten Honig, Mangocreme, selbstgemachte Frischkäsebällchen, Schokolade aus eigener Produktion, Caramel-Rooibos-Tee aus Südafrika, Pfefferminztee,...

  • Hattingen
  • 18.05.15
  •  4
Ratgeber
Vor dem HCR-Bus mit fairem Motto (von links): Lara-Jane Marks (Herner Bädergesellschaft, Bistro am Wananas), Dirk Rogalla (HCR), Hiltrud Buddemeier (BUND), Rolf Arens (Die Grünen) und Markus Heißler (Eine-Welt-Zentrum). WB-Foto: Angelika Thiele

Faire Woche startet mit Kaffeerösten und Wimpeln

Rund 40 Herner Geschäfte führen bereits fair gehandelte Produkte, und in knapp 20 gastronomischen Betrieben werden sie verwendet. Den internationalen Titel „Fairtrade Town“ darf Herne bis mindestens 2017 führen. Um den fairen Handel weiter anzukurbeln, verschafft die 14. „Faire Woche“ (12. bis 28. September) in Herne das nötige Bewusstsein. 40 Unternehmen, Vereine, Organisationen und kirchliche Einrichtungern beteiligen sich. Los geht es am Freitag, 12. 9., von 13 bis 15 Uhr auf dem...

  • Herne
  • 09.09.14
  •  1
Politik

Entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Kreis

Ich bin Regionalpromotorin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit für Dortmund & den Kreis Unna, eine Beschreibung des Programmes finden SIe unter: https://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/193/ Seit September 2010 ist Jasmin Geisler als Regionalkoordinatorin im Informationszentrum 3. Welt Dortmund tätig. Ihr Herz schlägt für Namibia. Seit 2003 fährt sie immer wieder mit verschiedenen Projekten in das Land und blickt heute auf rund elf Jahre aktivem Engagements zu Namibia in ständigem...

  • Lünen
  • 11.03.14
Überregionales

Einrichtungen im Kreis Unna gesucht

Das Netzwerk Faire Metropole Ruhr bietet seit Oktober 2013 das Projekt FaireKITA für Kinder-Tageseinrichtungen unter Federführung des Informationszentrum 3.Welt Dortmund e.V.- IZ3W an. Gemeinsam mit drei Einrichtungen in Dortmund, Dinslaken und Lünen wurde die Umsetzung des Projektes sowie die Kriterien überprüft. Alle drei Einrichtungen konnten als FaireKITA im Rahmen der Pilotphase bis September 2013 ausgezeichnet werden. In der Projektstelle erhalten Sie Bildungsmaterialien für den...

  • Lünen
  • 11.03.14
  •  1
Politik

Hagen ist Teil der Fairen Metropole Ruhr

Hagen ist jetzt Teil der Fairen Metropole Ruhr: In einem Festakt in Duisburg wurde gestern der Stadt Hagen und zwanzig weiteren Ruhrgebiets-Gemeinden die Urkunde von TransFair Deutschland überreicht (siehe Foto). Nach Erfüllung aller Kriterien der weltweiten Kampagne Fairtrade-Towns ist die Fairtrade-Stadt Hagen jetzt Teil der Fairen Metropole Ruhr. In der Urkunde, die in Anwesenheit verschiedener Oberbürgermeister von Fairtrade Towns überreicht wurde, heißt es: "Durch ihr Engagement...

  • Hagen
  • 21.11.13
Politik

Oberhausen wird Fairtrade-Town

In diesem Jahr hat die Stadt Oberhausen die fünf Kriterien zur Erlangung des Gütesiegels erreicht und am 24. September um 18:00 Uhr ist im Zentrum Altenberg in der Schlosserei die öffentliche Auszeichnungsfeier. Es wird ein vielfältiges Programm mit Ansprachen, Musik und einem Markt der fairen Möglichkeiten geben. Auch eine Podiumsdiskussion mit Manfred Breuckmann, Ha-Jo Sommers und Sabine Lauxen gehört dazu. Wer kommen möchte sollte sich im Vorfeld zur besseren Planung kurz bei Hr....

  • Oberhausen
  • 19.09.13
Kultur
15 Bilder

Gelsenkirchen ist Fairtrade-Stadt

TransFair e. V. zeichnet Gelsenkirchen für zwei Jahre aus Das Thema Fair-Trade ist in Gelsenkirchen kein Neues. Bereits vor dreizehn Jahren hatte das aGEnda 21-Büro mit dem Projekt „Der Pott kocht fair“ die heute mit 32 teilnehmenden Städten erfolgreichste FAIR-Städte-Kaffee Kampagne in Deutschland auf den Weg gebracht. Da lag die Bewerbung als Fairtrade-Stadt natürlich auf der Hand. Am 20. Juni ist die Stadt Gelsenkirchen im Kulturraum „die flora“ als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet worden....

  • Gelsenkirchen
  • 22.06.13
Überregionales
Manfred Holz von Trans-Fair überreichte in der Schwankhalle im zib die Fair-Town-Urkunde an Bürgermeister Werner Kolter.

Kreisstadt Unna ist Fairtrade-Town

Unna. Seit Freitag (7. Juni) darf sich die Kreisstadt Unna jetzt Fairtrade-Town nennen. Manfred Holz von Trans-Fair überreichte die Urkunde in einer kleinen Feierstunde in der Schwankhalle im zib an Bürgermeister Werner Kolter und machte in seiner Ansprache deutlich, dass es bei Fairtrade um noch viel mehr geht als um höhere Preise im Supermarkt. "Es geht um soziale Gerechtigkeit, Ausbildung, Lebensqualität in den Erzeugerländern zum Beispiel von Kaffee und Tee, um Vermeidung von Armut, aber...

  • Unna
  • 10.06.13
Überregionales
Karin Feld, Mirko Ruschmeyer und Aggi Kemmler (v.l.) präsentieren vor dem Weltladen fair gehandelte Babywäsche, T-Shirts und Einkaufstaschen, die jetzt auch in Waltrop zu haben sind.

Waltrop handelt fair: „Fairtrade Town“ jetzt auch mit fair gehandelter Kleidung

Seit zwei Jahren darf sich die Stadt Waltrop „Fairtrade Town“ nennen. Maßgeblich dazu beigetragen hat das Engagement des Waltroper Weltladens. „Alle zwei Jahre, auch in diesem Jahr, steht eine Rezertifizierung an“, erläutert Aggi Kemmler, Schriftführerin des Waltroper Weltladens. Sie ist sich sicher, dass Waltrop alle Voraussetzungen für eine neuerliche Zertifizierung bestens erfüllt. Trotzdem hat das Weltladen-Team eine Steuergruppe ins Leben gerufen, um weitere Standards einzuführen....

  • Waltrop
  • 04.06.13