THW-Ortsverband Haltern am See feierte Jubiläum in der Innenstadt

2Bilder

Nicht die Parteien dominierten am letzten Samstag vor der NRW-Landtagswahl den Marktplatz in Haltern. Es war ganz klar der Ortsverband Haltern am See der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), welcher am 12. Mai 2012 unter dem Motto „50 Jahre im Dienst der Menschlichkeit“ sein 50-järhiges Jubiläum mit der Bevölkerung feierte. Und so informierten sich zahlreiche große und kleine Halterner zwischen der St. Sixtus-Kirche und dem historischen Rathaus über die Fahrzeuge des Ortsverbandes sowie deren Ausstattung.
Um 11 Uhr versammelten sich lokale Vertreter aus der Politik, darunter Bürgermeister Bodo Klimpel, der stellv. Landrat Hilmar Claus, Landtagsvertreter Josef Hovenjürgen und MdB Michael Groß, sowie befreundete Katastrophenschutzorganisationen, THW-Dienststellen und Vertreter der Halterner Vereine im alten Rathaus zu einem feierlichen Festakt. Nach der Begrüßung durch THW-Ortsbeauftragten Helmut Pauke lobte Bürgermeister Klimpel den Einsatz der „Blauen Engel“ in der Seestadt: „Mit ihrem Engagement helfen Sie den Menschen in unserer Stadt und tragen in Verbindung mit Feuerwehr und den anderen Rettungsorganisationen dazu bei, dass wir in Haltern am See bei Katastrophen und Unglücksfällen in guten Händen sind. Und das seit über 50 Jahren!“ Auch Hilmar Claus überbrachte vom Kreis Recklinghausen die besten Glückwünsche und würdigte den Einsatz der etwa 80 Halterner Helferinnen und Helfer.
Den Höhepunkt des Festaktes bildete ein Vortrag des Vizepräsidenten der Bundesanstalt Technisches Hilfswerks, Gerd Friedsam, der den Focus auf die veränderten Rahmenbedingungen des Katastrophenschutzes legte. Dabei legte er viel Wert auf die Jugendarbeit, „welche unerlässlich nach der Aussetzung der Wehrpflicht für das THW ist.“ Der Ortsverband Haltern am See sei aber schon in den vergangenen Jahrzehnten vorbildlich gewesen: „Hier lag die Quote der Verpflichten immer schon deutlich niedriger als im THW-Schnitt.“ Friedsam betonte auch die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen den Organisationen: „An den Gästen der anderen Hilfsdienste kann man erkennen, dass diese Zusammenarbeit hier in Haltern am See funktioniert.“ Gerade im Hinblick auf die veränderten Gefährdungslagen sei diese Zusammenarbeit unerlässlich. Der Vizepräsident lobte ausdrücklich die Politik, welche parteiübergreifend in den letzten Jahren immer die notwendigen Mittel für die Bundesanstalt bereitgestellt habe.

Im Anschluss an den Festvortrag bedankte sich Fachberater Tobias Stockhoff im Namen der Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes bei OB Helmut Pauke für dessen Dienst für den Ortsverband: „Dir liegt unsere Ortsverband am Herzen und Du setzt Dich dafür ein, dass der Ortsverband, aber auch die Helferinnen und Helfer nie zu kurz kommen.“ Dabei stellte Stockhoff das gesunde Gerechtigkeitsempfinden des Dienststellenleiters heraus und dessen Einsatz für den Ortsverband.
Den Abschluss bildeten Grußworte des Leiters der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Haltern am See, Georg Rohlf, und des THW-Kreisbeauftragten Uli Mühlenbeck. Rohlf bedanke sich für die gute Zusammenarbeit von THW und Feuerwehr mit einem besonderen Gastgeschenk: Ein Helm, der auf der Frontseite ein THW- und ein Feuerwehrfahrzeug zeigt. Mühlenbeck lobte ausdrücklich den Einsatz der Halterner im Bereich des Geschäftsführerbereiches und des Kreises: „Ihr seid immer da, wenn man Euch braucht. Beispielsweise bei der Kreisgrundausbildung.“
Im Anschluss an den Festakt informierten sich die Gäste bei einer kräftigen Gulaschsuppe aus der Feldküche auf dem Halterner Marktplatz neben vielen Hundert Bürgerinnen und Bürgern über die Leistungsfähigkeit des Ortsverbandes bei einer Fahrzeugschau. (TS)

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.