Klassik im Park am 27. September 2020
Flanieren zu klassischer Musik am Schloss Ringenberg

 Flanierkonzert auf Gut Heidefeld in Bocholt
2Bilder
  • Flanierkonzert auf Gut Heidefeld in Bocholt
  • Foto: musik:landschaft westfalen
  • hochgeladen von Denise Brücker

Diese Zeiten erfordern neue Formate, um das kulturelle Leben wieder stattfinden zu lassen. So veranstaltet die musik:landschaft westfalen am letzten Sonntag im September sogenannte Flanierkonzerte am Schloss Ringenberg – unter freiem Himmel, mit ausreichend Abstand, von Bach bis Strauß. An anderen Orten lief dieses neue Format bereits erfolgreich.

Im Wechsel wird es drei halbstündige Konzerte an verschiedenen Orten am Schloss Ringenberg geben – mal im Innenhof und dann im Garten, für die Gäste stehen Stühle bereit. Sie können von Konzert zu Konzert gehen, durch den Schlosspark flanieren, den klassischen Klängen folgen. Das Programm dauert insgesamt zwei Stunden. Zwei Streichquartette, eines begleitet vom Solisten Jósef Lendvay sowie ein Bläserquartett spielen Werke von Mozart, Bach, Vivaldi, Brahms und Beethoven. „Wir stellten uns die Frage nach anderen Formaten“, sagt Bürgermeister Bernd Romanski, dem Kulturangebote in der Stadt sehr am Herzen liegen und die Idee der Flanierkonzerte gut gefiel.

An anderen Orten, so am Gut Heidefeld in Bocholt und am Kloster Kamp in Kamp-Lintfort haben die Flanierkonzerte bereits großen Anklang gefunden und bald geht es noch nach Baden-Württemberg. „Wir freuen uns, in diesen schwierigen Zeiten ein Format geschaffen zu haben, das den besonderen Erfordernissen der Corona-Pandemie Rechnung trägt, aber zugleich den Klassikfans einen unbeschwerten Musikgenuss in einem tollen Ambiente beschert. Unsere Musiker bekommen zudem Gelegenheit vor Publikum zu spielen, was in den letzten Monaten ja nahezu unmöglich war“, so Dirk Klapsing, Geschäftsführer der musik:landschaft westfalen. Auch der Stadt Hamminkeln kommt das Format zupass: „Wir möchten mit dem Schloss ja auch neue Wege gehen“, sagt Rita Nehling-Krüger mit Blick auf das Förderprogramm „Dritte Orte“, über das das Ministerium für Kultur und Wissenschaft die kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum stärkt.

Drei Konzerte an einem Tag
Um möglichst Viele bei den Flanierkonzerten erreichen zu können, wird es drei Veranstaltungen an diesem Sonntag hintereinander geben: von 11.00 bis 13.00 Uhr, von 13.00 bis 15.00 Uhr und von 15.00 bis 17.00 Uhr – jeweils für 100 Personen, die sich am Eingang registrieren müssen. Einlass ist jeweils eine viertel Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Karten gibt es ab Samstag, 5. September online unter www.musiklandschaft-westfalen.de und bei Lotto Biggel am Molkereiplatz in Hamminkeln für 29 Euro.

 Flanierkonzert auf Gut Heidefeld in Bocholt
Das alte Wasserschloss Ringenberg wird Kulisse für die Flanierkonzerte der musik:landschaft westfalen am 27. September 2020.
Autor:

Denise Brücker aus Hamminkeln

Webseite von Denise Brücker
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen