STADTSPIEGEL vor Ort
NRW-Innenminister Herbert Reul eröffnete neue Hattinger Polizeiwache

Symbolische Schlüsselübergabe an Markus Faßbender (li.), den Polizeichef von Hattingen. Daneben Landrat Olaf Schade, Innenminister Reul und Direktor Siegfried Fernitz vom Investor Cording Real Estate Group.
18Bilder
  • Symbolische Schlüsselübergabe an Markus Faßbender (li.), den Polizeichef von Hattingen. Daneben Landrat Olaf Schade, Innenminister Reul und Direktor Siegfried Fernitz vom Investor Cording Real Estate Group.
  • hochgeladen von Hans-Georg Höffken

In Anwesenheit von Landrat Olaf Schade, Bürgermeister Dirk Glaser und Architekt Peter M.H. Damm eröffnete heute NRW-Innenminister Herbert Reul die neue Polizeiwache in Hattingen.

Neben dem NRW-Innenminister, dem Inspekteur der NRW-Polizei, dem Landrat, dem Investor, den örtlichen Polizeichefs und den Architekten, waren zahlreiche Repräsentanten aus Politik, Verwaltung und von der Polizei zur offiziellen Eröffnung des neuen Polizeigebäudes zur Nierenhofer Straße 14 geladen.

Der Investor, die Cording Real Estate Group, ließ auf dem früheren O&K-Gelände das neue Gebäude für die Polizei errichten. Der Ennepe-Ruhr Kreis hat die Räume für 15 Jahre gemietet und kann auch die Option nutzen, den Mietvertrag zu verlängern.

Architekt aus Hattingen – Gebäude pünktlich fertiggestellt
Das Hattinger Architekturbüro RDS-Partner wurde vom Investor beauftragt, das Gebäude mit 1.400 Quadratmetern Grundfläche auf Basis der Vorgaben der technischen Raumprogramme für Polizeigebäude des Landes NRW zu planen und errichten zu lassen. Ein mehrstelliger Millionenbetrag wurde dazu investiert.

Eigentümer, Investor, Architekten, Fachingenieure und die Polizeichefs können stolz sein. Das neue Polizeigebäude wurde pünktlich fertiggestellt und noch vor dem geplanten Fertigstellungstermin übergeben. "Das ist auf die gute Planung und auf die erfolgreiche Zusammenarbeit aller am Bau beteiligten Ingenieure, Firmen und Mitarbeiter zurückzuführen, sagte Dipl. Ing. Peter M.H. Damm, Geschäftsführender Hauptgesellschafter des Hattinger Architekturbüros BDA RDS Partner, zum STADTSPIEGEL. Innenminister Reul lobte die zügige und erfolgreiche Abwicklung dieses Bauvorhabens und betonte, dass die Polizei für ihre Arbeit beste Voraussetzungen braucht, die hier in Hattingen geschaffen wurden.

Der Probebetrieb ist mit der heutigen offiziellen Eröffnung und Inbetriebnahme beendet. Nur noch kleinere Restarbeiten sind erforderlich. Auch die Gewahrsamszelle musste „im Probebetrieb“ schon mit einem „renitenten Probanden“ belegt werden.

Innenstadt-Bezirksbeamten jetzt im neuen Gebäude
Auch die Bezirksbeamten der Innenstadt, PHK Jürgen Pienkoß und PHK Michael Weiß sind mit in das neue Gebäude umgezogen. Ihr bisheriges Büro an der Bahnhofstraße 5 wurde aufgegeben.

65 Polizeibeamtinnen und -beamte, 20 Kräfte aus dem örtlichen Kriminalkommissariat, die zivilen Einsatztrupps und auch die Hundeführer
freuen sich über die neuen Räumlichkeiten. Auch für Fortbildungsmaßnahmen sind geeignete Schulungsräume vorhanden.

"Es ist ein positiver Quantensprung im Vergleich zum bisherigen Gebäude an der Hüttenstraße", sagte Polizeichef Markus Faßbender zum STADTSPIEGEL.

Kunst im Polizeigebäude
Zur Erinnerung an die gemeinsame Projektarbeit überreichte Architekt Dipl. Ing. Damm der Polizei heute das Original der Handskizze des Entwurfs der Neuen Wache. Darüber hinaus wurde als Geschenk zur Einweihung des Gebäudes von den Architekten ein Kunst-Konzept zur Gestaltung der Verkehrsflächen in allen drei Geschossen entwickelt. Die Finanzierung zur Erstellung dieser siebenundzwanzig Exponate wurde gemeinsam mit den Fachingenieuren, dem Generalunternehmen und den Architekten BDA RDS Partner als Sponsoren sichergestellt.

Drei Besucherparkplätze vor der Wache
Polizei-Projektleiter Bernd Seifert kann ebenfalls stolz sein. Von den neuen Gewahrsamszellen bis hin zu den Sicherheitseinrichtungen für die Polizeikräfte, Arbeitsplätzen mit modernster Technik, Umkleide- und Sanitärräume, die dem neuesten Stand entsprechen; an alles wurde gedacht. Zuvor waren von der Projektgruppe andere neue Polizeiwachen in NRW besucht worden. Von diesem Erfahrungsaustausch profitierte die Hattinger Wache.

Für Besucher der Polizei stehen links vom Haupteingang des neuen Gebäudes drei Parkplätze zur Verfügung. Auch ein Behinderten-Parkplatz wurde unmittelbar vor dem Eingang errichtet.

Neue Polizeiwachen in NRW
Neue Polizeiwachen wurden in diesem Jahre bereits in Mönchengladbach und Gummersbach eröffnet. Am 5.12.2018 nimmt eine neue Polizeiwache noch in Velbert ihren Dienstbetrieb auf.

Mehr Polizeibeamte in NRW
Das NRW-Innenministrium teilte dem STADTSPIEGEL auf Nachfrage mit, dass im Jahre 2017 und 2018 jeweils 2.300 Polizeibeamtinnen und -beamte die Polizeidienststellen des Landes verstärkt haben. Im Jahre 2019 ist vorgesehen, 2.400 neue Polizeikräfte auf die Dienststellen in NRW zu verteilen. Bis zum Jahre 2023 sollen in NRW bei der Polizei 1.000 neue Stellen geschaffen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen