FDP Hemer
Wie easy ist die eezy-App?

Seit dem 1. Dezember 2021 werben das Verkehrsministerium NRW und verschiedene Verkehrsunternehmen für eezy.nrw. Das ist eine App, mit der man sich bei Bus (und Bahn) beim Einsteigen anmeldet und beim Aussteigen auscheckt. Bezahlen muss man nur noch die Entfernung per Luftlinie. „Es sei ein „neuer Meilenstein bei der Gestaltung einer umweltfreundlichen, nachhaltigen und zukunftsorientierten Mobilität für die Menschen in NRW.“

„Für ganz NRW?“, fragte sich FDP-Ratsfrau Andrea Lipproß, die zudem Mitglied in der der ÖPNV-AG der Stadt Hemer ist. Die Suche nach eezy auf MVG-online.de brachte erst einmal keinen Erfolg, eine schriftliche Nachfrage bei der MVG allerdings schon.

Die Antwort ist: „Es dauert noch.“ Es wird eine „MVG-Tickets-App“ voraussichtlich zum 1. März geben. Allerdings kann man sich schon eine bei anderen Verkehrsunternehmen vorhandene eezy-App herunterladen, sich dort wegen des Bezahlens registrieren und dann Strecken in Hemer und im Märkischen Kreis fahren. Das Fahr- und Kontrollpersonal der MVG sei über eezy informiert.

Die MVG erläutert weiter: „Der Hintergrund des eezy-Tarifs ist, dass der Fahrgast fahren kann, ohne sich vorher mit dem Tarif zu beschäftigen; insbesondere ohne vor der Fahrt anhand von Start und Ziel den richtigen Tarif, das richtige Ticket und die richtige Preisstufe aussuchen zu müssen. Der eezy-Tarif startete zum 1. Dezember 2021, daher gibt es zunächst nur ein einfaches Angebot für Gelegenheitsnutzer, das im Prinzip Einzel- und TagesTickets des herkömmlichen Tarifs entspricht. Ein weiterer Ausbau des Systems mit Angeboten für Vielfahrer soll später erfolgen. Es gibt sowohl Verbindungen, die mit eezy.nrw günstiger sind als im herkömmlichen Tarif, als auch solche, bei denen eezy.nrw teurer ist. Dies liegt an der komplett neuen Berechnungsmethode anhand der Luftlinie zwischen Start und Ziel. Insbesondere wenn bei relativ kurzen Fahrten eine Zonengrenze überquert wird, ist eezy meistens günstiger. Bei sehr langen Fahrten innerhalb eines Stadtgebietes ist eezy i.d.R. teurer. Auch bei mehreren Fahrten an einem Tag über die Stadtgrenze kann es teurer werden als im herkömmlichen Tarif, da es die Tagesdeckel nur für ein Stadtgebiet, einen Verbundraum oder ganz NRW gibt.“

Andrea Lipproß zieht für sich folgendes Fazit: “Die Grundidee, nur die Luftlinie zu zahlen, ist super und wegweisend. Das ist einfach und nachvollziehbar. Manchmal dauert es aber etwas länger, bis das überall auch komplett umgesetzt wird. Sparfüchse werden in Zukunft schauen, welcher Tarif nun für die gewünschte Strecke am günstigsten ist. Für Geübte ganz easy!“

Autor:

Peter Brand (FDP) aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.