TV Hemer: bedeutende Rolle in der Stadtgeschichte

4Bilder

Vor großer Kulisse in der festlich geschmückten Vereinshalle an der Nockenstraße begannen am Samstag die Festreden zum 150-jährigen Bestehen des TV Hemer.
Der Vereinsvorsitzende Ralf Prüß begrüßte die vereinseigenen Gäste ebenso wie die Vertreter der ortsansässigen Sportvereine wie beispielsweise des TV Deilinghofen, des Skiclubs sowie des Schachclubs. Außerdem waren Vertreter des Stadtsportverbandes anwesend. Ehrengäste waren unter anderem Bürgermeister Esken, Landrat Thomas Gemke sowie Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag.
Esken betonte, dass der traditionsreiche TV Hemer eine bedeutende Rolle in der Stadtgeschichte spielt. Besonders lobte er die Tatsache, den Spagat zwischen Tradition und Moderne geschafft zu haben. Augenblicklich zählt der Verein 310 Mitglieder zwischen 18 Monaten und 88 Jahren, davon sind 150 Kinder in elf Gruppen. Die Jugend zu fördern, müsse eines der wichtigsten Anliegen des Vereins sein, schloss BM Esken seine Rede.
Dann trat Landrat Thomas Gemke ans Rednerpult. Nachdem er zunächst einen Rückblick auf die historischen Anfänge des Vereins im Jahre 1862 geworfen hatte, wechselte er in die Gegenwart und verdeutlichte, dass "in unserer digitalen, facebook geprägten Welt der Vereinssport eine besondere Funktion inne hat, da er mit sozialen Kontakten verbunden ist."
Besonders beeindruckt zeigte sich nachfolgend Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag von Altbürgermeister Camminadi, der vor 50 Jahren die Festrede gehalten hatte, und immer noch aktiver Sportler ist. Sie halte es für wichtig, dass ein Verein mit der Zeit geht und ein vielseitiges Sportangebot bereit hält, um der großen Konkurrenz der Fitnessstudios standzuhalten.
Hier hat der TV Hemer tatsächlich viel zu bieten: Zumba, Nordic Walking, Badminton, Gymnastik und Prellball sind nur einige der zahlreichen Angebote.
Ihrer Auffassung nach ist der Sportverein die zweitwichtigste Schule; hier werden das Tolerieren und Respektieren anderer sowie die Einhaltung von Regeln gelernt. Außerdem sind Ehremamtliche für den Vereinssport unerlässlich. Sie schloss mit einem Zitat von Ringelnatz: "Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine,kürzt die öde Zeit, und er schützt uns durch Vereine
vor der Einsamkeit.
Musikalisch wurde der Festakt vom Saxophontrio der Musikschule Hemer unter der Leitung von Norbert Steegmanns gestaltet. Ein geselliges Beisammensein sowie die abendliche Jubiläumsfeier rundeten den Tag ab.

Autor:

Linus Dahm aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.