Wieder Spannung: Neues im KTH
PREMIERE IM FEBRUAR

5Bilder

Für den 5. Februar diesen Jahres steht im kleinen theater herne eine neue Premiere an. Christian Weymayr ist es gelungen wieder ein spannendes und unterhaltsames Stück auf die Beine zu stellen. In „Täglich klopft der Sensenmann“ geht es um John der damit hadert, dass er immer wieder stirbt. Im Laufe des Stückes und in Gesprächen mit dem Tod gelingt es ihm jedoch immer wieder eine neue Chance zu bekommen. Für Johns Nachbarin Leslie dagegen ist die Situation jedes Mal neu. Sie begegnet John, so wunderlich er sich auch benehmen mag, immer mit derselben Freundlichkeit.
Unter dem Pseudonym Freddy Sinclair hat Christian Weymayr dieses Stück geschrieben und hat mit seinen Kolleginnen Manuela Kempin (Leslie) und Jessica Majchrzak (Tod) ein tolles Ensemble zusammen gestellt. Bei der Regiearbeit unterstützt wurde er von Martin Horn, Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum. Auch die technischen Raffinessen machen „Täglich klopft der Sensenmann“ sehenswert. Als schwarze Komödie gedacht, reiht es sich ein in die Kunst Kunst zu machen. Was noch positiv auffällt ist die Dekoration. Ganz anders als in den anderen Stücken hat sich Weymayr hier auf das Wesentliche beschränkt. Sehenswert ist „Täglich klopft der Sensenmann“ alle Male besonders da hier das Wort Unterhaltung eine ganz besondere Bedeutung haben.
Karten gibt es unter kleines theater herne. Einen der anstehenden Termine einfach vormerken.

Autor:

Josef Koll aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.